Mittwoch, 10. Januar 2018

[AUTOREN-SCHMAUS] Katrin Koppold kocht: Honeymoon-Menü (#Werbung)


Hallo liebe Leser, 

im neuen Jahr 2018 macht die Schriftstellerin Katrin Koppold den Anfang und kocht für uns ihr "Honeymoon-Menü.
Die Gerichte sind genau nach meinem Geschmack und ich freue mich schon aufs nachkochen und probieren.

Am Ende des Beitrages findet Ihr noch ein Gewinnspiel, in dem Ihr ein signiertes Taschenbuch von Katrin Koppold gewinnen könnt. Achtet hier bitte nur auf die neuen Angaben zur Teilnahme am Gewinnspiel. Es gab kleine Änderungen.

Bevor Ihr mit dem Nachkochen beginnt, habe ich Katrin noch einige Fragen gestellt:

© Fotostudio Göbel
Bist du eher der Pizzabäcker oder jemand der auch mal eine Tiefkühlpizza in den Ofen schiebt?
Da in unserer Familie Süßigkeiten vor mir statt vor den Kindern versteckt werden musste, versuche ich gerade bewusst, Zucker sehr zu reduzieren. Und in Fertigpizza ist Zucker drin. Aber seit seit ich Kinder habe, versuche ich sowieso fast alles selbst zuzubereiten – und ich habe einen Thermomix, mit dem Teig ruckzuck zubereitet werden kann. Ich bin also definitiv ein Pizzabäcker.

Gib es etwas aus deiner Kindheit, was du gerne mochtest und jetzt gar nicht mehr essen magst, oder umgekehrt? 
Als Kind habe ich Mon Cheries gehasst (ich habe mal heimlich daran genascht). Und Grapefruitsaft. Beides mag ich jetzt sehr gern. Meiner Abneidung gegen Pfefferminzschokolade, Lakritz und Ernussflipps bin ich dagegen treu geblieben. 

Wie entstand die Idee zu deinem heutigen Menü?
Mein Mann und ich kochen unglaublich gerne gemeinsam. Leider sind solche Gelegenheiten selten geworden, seit wir Kinder haben. Denn die haben andere kulinarische Vorlieben als wir. Als die beiden Silvester bei Oma und Opa verbracht haben, haben wir die Gelegenheit beim Schopf gepackt und uns ein Menü gekocht, das so lecker war, dass ich es euch nicht vorenthalten möchte.

Homepage der Autoren:
Homepage der Autorin


Hawaiianische Kokossuppe

Zutaten: 
(für 4 Personen)

500 g Karotten
eine halbe Zwiebel
ein daumennagelgroßes Stück Ingwer
2 große Süßkartoffeln
200 g Kokosmilch
250 l Gemüsefont oder – brühe (Font ist geschmacklich immer etwas aromatischer)
1 EL Limettensaft
1 TL Honig
Salz und Pfefferminz
frischer Korianderblätter je nach Belieben

© Katrin Koppold
Zubereitung:
Die Zwiebeln in etwas Öl bei mittlerer Hitze 5 Minuten dämpfen. Karotten und Ingwer beigeben und alles weitere 5 Minuten dämpfen. Den Gemüsefont und die geschälten und gewürfelten Kartoffeln hinzugeben und solange kochen, bis das Gemüse weich ist (ca. 25 Minuten). Wenn die Suppe abgekühlt ist, wird sie mit dem Pürierstab püriert. Anschließend Kokosmilch, Limettensaft und Honig zufügen und leicht erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren mit gehackten Korianderblättern bestreuen. Falls die Suppe zu dick ist, kann sie mit dem Gemüsefont nachverdünnt werden.

Rinderfilet an Whiskeyrahmsauce mit Süßkartoffelpürree und  Bohnen im Speckmantel

Zutaten:
(für 4 Personen)

für das Rinderfilet:
1 Schalotte
500 Gramm Rinderfilet (ich kaufe Fleisch nur von regionalen Erzeugern, weil ich keine Massentierhaltung unterstützen möchte) 
2 EL Butter zum Braten
1 EL Senf
50 ml Whiskey 
200 ml Kalbsfont
2 EL Tomatensauce
1 EL Worcestershiresauce
150 ml Sahne

Für den Süßkartoffelpürree: 
3 mittelgroße Süßkartoffeln
2 Karotten
Brühe zum Kochen des Gemüses 
2 EL Butter
1 EL Rohrzucker
Muskat, Salz und Pfeffer 
Orangensaft und Zimt nach Belieben

Für die Bohnen im Speckmantel: 
400 g frische grüne Bohnen 
ein halbes Bund Bohnenkraut
1 kleine Knoblauchzehe
eine Prise Pfefferkörner
1 l Wasser
1 EL Salz
1 EL Öl
6 bis 8 Scheiben Bacon
1 EL Butter

© Katrin Koppold
Zubereitung: 
Rinderfilet:
Backofen auf 80°C vorheizen, und eine Gratinform darin aufwärmen. Die Schalotte schälen und fein hacken. Das Rinderfilet rundum mit Salz und Pfeffer würzen. Butter in einer Pfanne auslassen. Das Fleisch von allen Seiten ca. 5 Minuten (ein dickes Stück ca. 6 Minuten) scharf anbraten. Es mit Senf einreiben und nochmal in der Pfanne wenden. Herausnehmen und sofort in die Gratinform geben. Im Backofen bei 80°C ca. 1 ½ bis 1 ¾ Stunden gar ziehen lassen. Den Bratensatz anschließend mit Whiskey auflösen und durch ein Sieb gießen.

1 EL Butter in der Pfanne schmelzen und die Schalotte darin andünsten. Mit dem aufgelösten Bratensatz und dem Kalbsfond ablöschen. Tomatensauce und Worcestershiresauce beifügen. Die Flüssigkeit auf knapp 75 ml einkochen lassen.
Die Sahne halb steif schlagen und vor dem Servieren unter die leicht kochende Sauce rühren, diese eventuell bei Bedarf pikant nachwürzen. Mein Mann schwört auf Tabasco. Mir hat die Schärfe gereicht.
Das Rinderfilet in Scheiben schneiden und mit der Sauce, dem Süßkartoffelpürree und den Bohnen anrichten.

Süßkartoffelpürree:
Süßkartoffeln und Möhren schälen und in kleine Stücke schneiden. In kochender Gemüsebrühe zugedeckt sehr weich kochen, die Kochflüssigkeit beim Abgießen auffangen. Das Gemüse pürieren, Butter und eventuell etwas Kochflüssigkeit einrühren, bis ein weiches, fluffiges Püree entsteht. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Ich schmecke das Pürree immer noch mit etwas Orangensaft, Muskat und ein wenig Zimt ab.

Bohnen im Speckmantel:
Bohnen waschen und die Spitzen abschneiden. Bohnenkraut, Knoblauch, zerdrückte Pfefferkörner und Salz mit Öl kurz anrösten. Wasser zugießen, 10 Minuten kochen und durchsieben. Diese Brühe aufkochen und die Bohnen in 3 Portionen nacheinander sprudelnd garen. Schnell in kaltem Wasser abkühlen und in einem Tuch abtrocknen. Die Bohnen in Bacon einwickeln. Butter in einer feuerfesten Form erhitzen, die Bohnen reingeben ( mit der Specknaht nach unten ) und zugedeckt im Ofen bei 180° - 200 ° erhitzen (ca. 5 Minuten), dabei einmal wenden.


Champagner-Limetten-Mousse im Himbeerspiegel

Zutaten:
(für 4 Personen)

100 g Himbeeren
3 Blatt Gelatine
1 Päckchen Vanillezucker
2 Eier
50 g Zucker
40 ml Champagner
15 ml Zitronensaft
125 ml Schlagsahne
Himbeeren und Melissenblättchen/Minze zum Verzieren

© Katrin Koppold
Zubereitung:
Himbeeren auftauen. 1 Blatt und 2 Blätter Gelatine getrennt einweichen. Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Fruchtmark mit Vanillezucker verrühren. Eier trennen. Eigelb und 2 EL warmes Wasser cremig schlagen. Zucker und Vanillezucker dabei einrieseln lassen. Champagner und Limettensaft unterrühren. Die zwei Blätter Gelatine ausdrücken und auflösen. Erst mit 4 EL Creme verrühren, dann unter die übrige Masse rühren. Ca. 10 Minuten kalt stellen. Das restliche Blatt Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die Himbeersoße rühren. 10 Minuten kalt stellen. Sahne und Eiweiß getrennt steif schlagen. Nacheinander unter die Creme heben. Die Hälfte Creme in eine Schale füllen. Die Hälfte Himbeersoße mit der Gabel locker unterziehen. Den Rest Creme und Himbeersoße darauf geben, leicht durchziehen. Ca. 2 Stunden kalt stellen. Mit Himbeeren und Minze verzieren.


 Guten Appetit!


(Textquelle: amazon.de)

Stell dir vor, du hast Pech - zum Glück!

Die Buchhändlerin Elisa ist nicht abergläubisch. Doch seit sie aus Versehen kurz vor Weihnachten den äußerst attraktiven Schornsteinfeger zu Fall gebracht hat, geht in ihrem Leben einiges schief. Als ihr eine Wahrsagerin eine tiefschwarze Aura bescheinigt und furchtbares Pech prophezeit, wird ihr klar: Sie muss den Mann aufsuchen und ihn um Verzeihung bitten. 
Das ist allerdings gar nicht so einfach. Denn der Schornsteinfeger hat sich in die Abgeschiedenheit der Berge zurückgezogen und ist überhaupt nicht begeistert, als Elisa auf einmal dort auftaucht und ihn mit Aufmerksamkeit überschüttet. Bis ein Unfall die beiden unerwartet zusammenschweißt ...

Ein bezaubernder Roman voller Romantik, Humor und Weihnachtsmagie. 

Dieser Roman ist in sich abgeschlossen. Wer Spaß an wiederkehrenden Figuren hat, darf sich aber auf ein Wiedersehen mit Nina und Tom aus "Mondscheinblues" freuen.




Tragt Euch im Gewinnspielformular ein und ihr seid im Lostopf. Ein weiteres Los erhaltet Ihr, wenn Ihr die Zusatzfrage in den Kommentaren beantwortet. 

Das Gewinnspiel wird innerhalb weniger Tage nach Auslaufen des Einsendeschlusses ausgelost. Die Gewinner werden in einem separaten Beitrag bekannt gegeben und der Gewinn geht direkt an Eure hinterlassene Postadresse in den Versand. 

Sammelt ein drittes Los: 
Teilt das Gewinnspiel mit Euren Freunden auf Facebook, Twitter & Co. und ein weiteres Los landet im Lostopf. (den Link bitte in Eurem Kommentar hinzufügen)


(* ZUSATZFRAGE)
Welches der Gerichte von Katrin Koppold trifft genau Euren Geschmack und was findet Ihr daran so besonders?

Einsendeschluss ist der 17.01.2018 um 12:00 Uhr


Ich bedanke mich bei Katrin für das leckere Menü und für das Verlosungsexemplar. 

 Herzlichen Dank dafür. 


Teilnahmebedingungen:
1.) Es darf jeder teilnehmen der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt.
2.) Die Teilnahme ist mit gültiger Postadresse in Deutschland möglich!
3.)  Der Gewinn wird schnellstmöglich nach Auslosung vonKatrin Koppold selbst auf dem Postwege versendet. Eure Adressdaten werden daher an die Autoren weitergeleitet.
4.) Die Gewinner wird innerhalb von 1-3 Tagen nach Einsendeschluss ausgelost und hier auf dem Blog namentlich bekanntgegeben. 
5.) Nach der Auslosung werden Eure Daten kommentarlos gelöscht.  
6.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden.
7.) Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook.
8.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

[#WERBUNG] Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Meine Blog-Beiträge enthalten Verlinkungen zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon (Affiliate-Link), Buecher.de, Audible und anderen kommerziellen Webseiten. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe ihn aus freien Stücken heraus veröffentlicht. Ich gebe immer meine ehrliche Meinung wieder und werde nicht inhaltlich beeinflusst.


© 2018 Katis-Buecherwelt;
© Cover: Katrin Koppold;
© Klappentext/Quelle: amazon,de; 
© Autorenbilder: siehe Angaben;
© Gestaltung & Fragen: Katis-Buecherwelt 
©Text-Antworten/Rezept: Katrin Koppold;
*Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links;
© Grafikennutzung von freepic.com/
SilviaNatalia; Planolla

Kommentare:

  1. Genau dieses Buch fehlt mir noch von Katrin, das wäre echt ein toller Gewinn :) ich finde die Suppe klingt super lecker. Leider habe ich gerade mega Hunger... Möhren und Kokos ist einfach eine tolle Kombination und die Suppe werde ich definitiv nachkochen. Danke für die Rezepte!!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike,
      die Kombination mag ich auch sehr gerne. Eigentlich fast alles was mit Kokosmilch zu tun hat.
      Danke dir für deine Teilnahme und weiterhin viel Freude beim Nachkochen.
      LG Kati

      Löschen
  2. Liebe Kati,

    da ich Vegetarierin bin, kommt für mich nur die Vorspeise als Gericht in Frage - ohne Gelatine würde mich die erfrischend-leckere Champagner-Limetten-Mousse am meisten kulinarisch ansprechen.
    Von Katrin Koppold habe ich bisher nur ihren unter Katharina Herzog erschienenen Roman "Immer wieder im Sommer" gelesen und würde diesen Liebesroman gern gewinnen.

    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halle Lena,
      bist du schon immer Vegetarierin?
      Auch dir danke ich, dass du mitgemacht hast.
      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen
  3. Hallo und guten Tag,

    hm, diese Menüzusammenstellung ist schon sehr extravagant oder?

    Besonders bei den Zutaten hätte ich persönlich schon Probleme sorry...Süßkartoffel, Limette, Whiskey, Kalbsfont und Champagner, Rinderfilet, grüne Bohnen, Gelatine stehen normalerweise nicht auf meinem Einkaufszettel.

    Aber egal dafür geht es ja auch um ein Essen für Verliebte.

    Kleiner Kommentar von mir....bitte ohne Wertung für die Buchverlosung.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      es ist schon etwas feineres, es war ein Silvestermenü der Autorin. Aber Süßkartoffeln, Limette und grüne Bohnen finde ich sind doch heutzutage schon ganz normale Lebensmittel. Den Rest kann man eventuell auch noch ersetzen.
      Liebe Grüße
      Kati

      Löschen
  4. Hallo,

    danke für die tollen Ideen:) Besonders gut gefällt mir die Kokossuppe. Ich stehe einfach auf Suppen und werde Sie auf jeden Fall mal kochen. Ich liebe den Geschmack von Kokos, deswegen ist die genau richtig für mich:)

    Liebe Grüße

    Little Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Little Cat,
      ich liebe Kokosmilch auch. Komischerweise aber nur in Gerichten und nicht pur, wie zB. Kokoswasser. Das mag ich überhaupt nicht.
      Viel Spaß beim Nachkochen.
      LG Kati

      Löschen
  5. Hey,
    also sowohl die Suppe als auch der Nachtisch treffen total meinen Geschmack, da ich Kokos und Süßkartoffeln wirklich sehr gerne esse und der Nachtisch auch super besonders und kreativ klingt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathi,
      das freut mich doch, dass du in den Rezepten von Katrin etwas gefunden hast. Viel Freude beim Nachkochen und Naschen.
      LG Kati

      Löschen
  6. Hallo,

    die Kokossuppe hört sich lecker an. Von der Hauptspeise würde ich das Süßkartoffelpürree essen. Fleisch mag ich nicht, ich sehe mich aber nicht als Vegetarierin an, da ich ab und zu etwas Fisch esse.
    LG von Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      das Süsskartoffelpüree finde ich auch sehr interessant und steht zum Nachkochen bereit.
      Auch dir wünsche ich viel Vergnügen beim Kochen und Naschen und danke, dass du dabei warst.
      LG Kati

      Löschen
  7. Hallo Kati,
    das Buch würde ich sehr gerne lesen. Die Nachspeise würde ich gerne probieren (weil ich Himbeeren liebe), aber auch die Vor- und Nachspeise schmecken bestimmt sehr lecker. Wird mal ausprobiert!
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Daniela,
      ich wünsche dir viel Spaß beim ausprobieren und sage Danke, dass du mitgemacht hast.
      LG Kati

      Löschen
  8. Die Hawaiianische Kokossuppe trifft genau meinen Geschmack. Gerade im Winter esse ich sehr gerne Suppen, jedoch eher die Klassiker wie zb Kürbissuppe oder Kartoffelsuppe. Deine Kreation ist mal etwas völlig anderes und wird gerne einmal von mir ausprobiert.
    LG Julia M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      Suppen mag ich auch sehr gerne nicht nur im Winter. Man könnte auch sagen "Kati der Suppenkasper" :-)
      Viel Spaß beim Ausprobieren und Naschen.
      LG Kati

      Löschen
  9. Hallo und vielen Dank für die nächste tolle Verlosung hier auf Deinem Blog! Die Gerichte klingen alle sehr lecker, aber mein Favorit ist das "Champagner-Limetten-Mousse im Himbeerspiegel". Das Dessert klingt locker leicht, aber durch den Champagner auf jeden Fall sehr besonders. Außerdem liebe ich Himbeeren - die machen das Dessert auf jeden Fall perfekt.

    Liebe Grüße
    Katja

    kavo0003[at]web.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,
      dann wünsche ich auch dir viel Spaß beim Nachkochen und Naschen. Und nicht zuviel Champagner vorher kosten :-)
      LG Kati

      Löschen
  10. Champagner-Limetten-Mousse im Himbeerspiegel hört sich toll an, ich liebe Himbeeren!
    LG Biggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Biggy,
      ich auch, nur die Kerne in den Zähnen nicht *grins*.
      LG Kati

      Löschen
  11. Mein Favorit ist die Hawaiianische Kokossuppe, da wir vegan oder vegetarisch kochen. Und Süßkartoffeln und Kokosmilch gehören zu unseren Favoriten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Solveig,
      da schließe ich mich an. Ich liebe ebenfalls alles was mit Kokos zu tun hat. Bei Süsskartoffeln muss ich immer erst probieren, denn nicht alles ist unbedingt so meins.
      Viel Spaß beim Nachkochen.
      LG Kati

      Löschen