Dienstag, 31. Oktober 2017

[AKTUELL] Gemeinsam Lesen #26


1.) Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese in " Wir sehen uns beim Happy End" von Charlotte Lucas und ich befinde mich auf Seite 73.

Klappentext: 
Stell dir vor, Romeo und Julia erleben wunderbare Flitterwochen, die kleine Meerjungfrau bekommt ihren Prinzen und Hannibal Lecter wird zum kinderfreundlichen Veganer - Wie könnte die Welt aussehen, wenn jede Geschichte das Recht auf ein glückliches Ende hätte? Und was würdest du tun, wenn dir das Leben die Verantwortung für einen anderen Menschen gibt? Schenkst du ihm ein Happy End? Selbst wenn du nicht weißt, ob er das will?
Ein zauberhafter Roman über das Schicksal, unerwartete Begegnungen - und die Frage, ob erst ein Happy End das Leben lebenswert macht.

2.) Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Er stand nicht in der Tür, um sie sofort an seine Brust zu reißen; um verzweifelt sein Gesicht in ihrem Haar zu vergraben und sie mit rauer Stimme zu fragen, wo um Himmels willen sie nur so lange gewesen war."

3.) Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Im Moment bin ich noch etwas Zwiegespalten dem Buch gegenüber. Ich lese es in einer Leserunde über die Lesejury. Mit dem Schreibstil bin ich noch nicht ganz warm geworden. Die Protagonistin Ella ist Bloggerin und ihre Blogbeiträge sind köstlich und toll zu lesen. Der Rest ist auch ok, aber es zieht sich oftmals in die Länge und es kommen ausschweifende Erklärungen, die die Geschichte nicht vorwärts bringen. Das letzte Kapitel, was ich gelesen habe, war schon viel besser. Ich lasse mich einfach überraschen. Auf jeden Fall finde ich die Darstellung der Postings richtig genial und authentisch geschrieben.


4.) Welches Buch, das genau deinem Genre entspricht oder einer deiner Lieblingsautoren geschrieben hat, hat dich maßlos enttäuscht?
Das war zuletzt mein erstes Buch von Guillaume Musso "Das Mädchen aus Brooklyn". Ich habe mich wahnsinnig auf dieses Buch gefreut und konnte gar nicht verstehen, was die anderen Leser so sehr daran fesselte.

Mein Kurzfazit: 
Mit "Das Mädchen aus Brooklyn" von Guillaume Musso hatte ich stark zu kämpfen und quälte mich durch die Seiten, voller wirren Handlungen und nervigen Protagonisten. Ein Musso, der mich abschreckte, anstatt zu verzaubern. ~ langatmig ~ unrealistisch und verwirrend ~ eine Story ohne Wiedererkennungswert.

Zur vollständigen Rezension ***KLICK***

Welches Buch hat Euch dieses Jahr enttäuscht?



Hinweise zur Aktion:
Die Aktion "Gemeinsam Lesen" wurde von Asaviels Blog ins Leben gerufen. Zwischenzeitlich hat sie aufgehört und die liebe Nadja & Steffi von Schlunzenbücher führen nun diese Serie fort.
Es gibt 4 Fragen die zu beantworten sind, wobei die 4. Frage jede Woche variiert. Jeden Dienstag gibt es eine neue Frage für Euren Beitrag auf dem Blog von Schlunzenbücher. Teilnehmen dürfen alle, die daran Spaß haben.  



© 2017 Katis-Buecherwelt
© Banner: Schlunzenbücher Blog;
© Cover: Bastei Lübbe Verlag; Pendo Verlag;
© Textquelle Klappentext: amazon.de;
* Beitrag enthält Werbung & Affiliate Links; 
© Frage Nr. 4 von Smartis Welten;
© Text wurde bearbeitet mit Papyrus Author 8.5