Mittwoch, 29. November 2017

[AUTOREN-SCHMAUS] Rose Snow kochen: Schnelle Küche für Genießer

[WERBUNG] Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:
Meine Blog-Beiträge enthalten Verlinkungen zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon (Affiliate-Link), Buecher.de, Audible und anderen kommerziellen Webseiten. Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe ihn aus freien Stücken heraus veröffentlicht. Ich gebe immer meine ehrliche Meinung wieder und werde nicht inhaltlich beeinflusst.


Hallo liebe Leser, 

heute kochen die zwei Autorinnen von dem Pseudonym Rose Snow, die liebe Carmen und Ulli für uns. Und zwar gibt es leichte und schnelle Gerichte für Genießer.

Am Ende des Beitrages findet Ihr noch ein Gewinnspiel, in dem Ihr 3 x 1 eBook nach Wahl gewinnen könnt. 

Bevor Ihr mit dem Nachkochen beginnt, habe ich Carmen und Ulli noch einige Fragen gestellt:

© privat
Woher stammen Eure Rezepte?
Alle Rezepte stammen von unserem Lieblings-Rezept-Blog www.24minutes.de! Auf dem zaubert die Hamburgerin Nina tolle Gerichte für zeitknappe Genießer. Und jaaaa, zeitknappe Genießer, das sind wir!

Wenn Ihr nicht gerade am kochen seid, was macht Ihr dann?
Ulli: Lesen, kochen, Yoga, Schwammerl suchen
Carmen: Lesen, stricken, Serien gucken, Katzen streicheln

Homepage der Autoren:
http://www.rosesnow.de/


Pfifferlingssüppchen

Zutaten: 
(für 6 Personen)

40g Butter
3 x Schalotten
200g Pfifferlinge
1 TL Tomatenmark
eine kleine ausgedrückte Knoblauchzehe
1 x Lorbeerblatt
Ein kleines Glas Weißwein
0,5 l Fleischbrühe
300 ml Sahne
1 EL Speisestärke
Salz, Zucker, Pfeffer, Muskat 

© www.24minutes.de
Zubereitung:
Zunächst die Pfifferlinge abbürsten bzw. erdige Pfifferlinge kurz abwaschen und auf jeden Fall abtrocknen, damit sie nicht aufschwämmen. Große Pfifferlinge in kleinere Stücke schneiden.
Schalotten häckseln und in der Butter andünsten, 2/3 der Pfifferlinge dazu geben und kurz mitdünsten lassen. Im nächsten Schritt den Teelöffel Tomatenmark einrühren, danach ¾ Glas Weißwein, Brühe, Knoblauchzehe und Lorbeerblatt zugeben und ca. 5 Minuten kochen lassen. Sahne hinzugeben und kurz aufkochen lassen. In dieser Zeit das restliche Viertel Glas Wein mit dem EL Speisestärke mischen und zugeben, danach die Suppe im Mixer zerkleinern.

Wer es ganz fein mag kann die Suppe nun noch durch ein Sieb passieren.
Die restlichen Pfifferlinge dazu geben, mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
Dazu passt hervorragend geröstetes Knoblauchbrot (Mit Knoblauchzehen über eine Brotscheibe reiben, dann Knoblauchzehen in Öl in einer Pfanne schwenken, Brot hinzugeben und anrösten).

Flammkuchen alte Ziege

Zutaten:
(für 6 Personen)

1 x Flammkuchenteig (fertig aus dem Kühlregal)
1 x Becher Schmand
Ziegenfrischkäse (3/4 der Packung). Wer es ganz ziegig mag kann zusätzlich Ziegenkäsescheiben dazu legen.
eine halbe Birne
2 x Rosmarinzweige
Balsamico creme
optionale Spielereien: Honig, getrocknete Aprikosenstücke

© www.24minutes.de
Zubereitung: 
Herd auf 200 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Flammkuchenteig auf einem Blech ausrollen. Schmand mit Ziegenfrischkäse mixen und auf den Teig geben. Birne in Scheiben schneiden und auf dem Teig verteilen. Mit Fondor (gibt eine angenehme Würze), Pfeffer und Salz würzen. Wer sie vorrätig hat kann noch getrocknete Aprikosenstücke auf dem Teig verteilen.

Fertig, rein in den Ofen! Ca 10-15 Minuten im oberen Drittel schön bräunen (ofenabhängig, im Blick behalten damit es nicht zu dunkel wird), damit aber auch der Boden knusperig wird weitere 5 Minuten nach ganz unten stellen. Ich hebe dann von Zeit zu Zeit an und teste. In der Zeit können oben weitere Flammkuchen parallel garen…

Nach dem Backen gezupfte Rosmarinnadeln auf dem Teig verteilen und einen Zweig dekorativ in die Mitte legen. Das Finale (macht sich auch gut vor Gästen ;-)): mit der Balsamicocreme ein schönes Zickzackmuster auf dem fertigen Flammkuchen machen.Wer mag noch ein paar Spritzer Honig dazu (besonders wenn die Ziege eher strenger ist).


Fruchtiges Schichtdessert

Zutaten:
(für 4-6 Personen)

12 EL zerbröselte Amarettinis (2EL pro Glas)
6 EL zerbrochene Baiser
500g Erdbeeren
200 ml Sahne
2-3 EL Frischkäse
1 x Päckchen Vanillezucker
kleine runde Gläser

© www.24minutes.de
Zubereitung: 
Amarettinis und Baiser klein bröseln (z.B. in einer Tüte mit dem Nudelholz zerkleinern), Erdbeeren waschen und in kleine Stücke schneiden. Sahne und Vanillezucker steif schlagen, Frischkäse vorsichtig unterheben.

Erdbeeren können natur verwendet werden. Als Abwandlung gezuckert mit ein wenig Zitronensaft, optional zusätzlich mit einem Schuss Grand Marnier (z.B.)
Dann kann schon geschichtet werden! Zunächst die Amarettinis in ein Glas geben, darüber eine Schicht Erdbeeren, dann eine Schicht Sahne-Frischkäsecreme, abschließend noch ein eine Schicht Erdbeeren. Als Topping die Baiserkrümel.

Wenn zur Hand sieht es nett aus, wenn ihr noch ein Minzblättchen und ein paar Blaubeeren dekorativ drapiert.

Info: Die Obstsorten könnt ihr variieren, je nach Saison. Ideales Dessert für Besuch, da es top vorbereitet werden, nur das Schichten erfolgt kurzfristig vor Verzehr.


 Guten Appetit!


Das neue Buch von Rose Snow möchte ich Euch an dieser Stelle gerne noch vorstellen:

(Textquelle: amazon.de)


Ihn zu küssen hatte sich so richtig angefühlt, obwohl es so falsch gewesen war. Entdecke die neue Trilogie von Bestseller-Autorin Rose Snow mit der mystischen Geschichte von Vitus & Lorelai!
Seit Monaten wartet die 17-jährige Lorelai darauf, dass die alte Gabe des Blutadels bei ihr erwacht – wobei sie nicht mal ihrer besten Freundin von ihrer magischen Abstammung erzählen darf. Denn die Gesetze des Blutadels sehen vor, das geheime Wissen unter keinen Umständen mit Außenstehenden zu teilen. Doch das erweist sich als äußerst schwierig, als Lorelai den verwegenen Vitus kennenlernt. Zwischen ihnen knistert es gewaltig - und während Lorelai noch mit ihren Gefühlen kämpft, haben die Probleme gerade erst angefangen .




Beantwortet die Gewinnspielfrage als Kommentar unter diesem Beitrag.

Schaut bitte nach Ablauf des Gewinnspiels hier auf meinem Blog nach, wer gewonnen hat. Gerne könnt Ihr mir jetzt schon eine Kontaktmöglichkeit hinterlassen oder schaut selbst nach, ob Ihr gewonnen habt.
Ihr solltet Euch spätestens 14 Tage nach Auslosung melden, ansonsten wird neu ausgelost.

Sammelt ein weiteres Los: 
Teilt das Gewinnspiel mit Euren Freunden auf Facebook, Twitter & Co. und ein weiteres Los landet im Lostopf. (den Link bitte in Eurem Kommentar hinzufügen)


Experimentiert Ihr gerne in der Küche, oder kocht Ihr lieber nach Rezept? Und wo schaut Ihr überall nach Rezepten?  

Einsendeschluss ist der 05.12.2017 um 12:00 Uhr


Ich bedanke mich bei Carmen und Ulli für das leckere Menü und für das Verlosungsmaterial. 

 Herzlichen Dank dafür. 


Teilnahmebedingungen:
1.) Es darf jeder teilnehmen der das 18. Lebensjahr vollendet hat, oder aber bei Minderjährigen die Einverständniserklärung der Eltern besitzt.
2.) Die Teilnahme ist mit gültiger Postadresse in Deutschland möglich!
3.)  Der Gewinn wird schnellstmöglich nach Auslosung von Rose Snow selbst auf elektronischem Wege. Eure Adressdaten werden daher an die Autoren weitergeleitet. 
4.) Die Gewinner wird innerhalb von 1-3 Tagen nach Einsendeschluss ausgelost und hier auf dem Blog namentlich bekanntgegeben. 
5.) Nach der Auslosung werden Eure Daten kommentarlos gelöscht.  
6.) Der Gewinn kann nicht ausbezahlt werden.
7.) Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook.
8.) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


© 2017 Katis-Buecherwelt;
© Cover: Rose Snow;
© Klappentext/Quelle: amazon,de; 
© Autorenbilder: siehe Angaben;
© Gestaltung & Fragen: Katis-Buecherwelt 
©Text-Antworten/Rezept: Rose Snow;
*Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links;
© Grafikennutzung von freepic.com/
SilviaNatalia; Planolla
© Rezept und Bildmaterial: www.24minutes.de;

Kommentare:

  1. Also in der Regel koche ich nach Rezepten. Ich habe ein paar Kochbücher, in denen ich regelmäßig nach Rezepten schaue und das Lecker-Magazin abonniert. Außerdem suche ich regelmäßig auf der Seite Chefkoch.de nach neuen Rezepten.
    Hin und wieder probiere ich auch mal was aus in der Küche, aber das meistens nur, wenn ich Reste aus dem Kühlschrank oder so verwerten will.

    LG Jessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessy,
      das Lecker Magazin stibitze ich mir bei meiner Mutter auch immer wieder mal. Dort sind echt leckere Sachen drin.
      Resteverwertung mache ich auch sehr gerne und dabei sind schon so manche neue Rezepte entstanden :-)
      Viel Glück.
      Kati

      Löschen
  2. Hallo Kati!

    Ich mache zwar bei deiner Verlosung nicht mit, auch wenn ich die Idee wirklich toll finde! Aber ich hab sie gerne wieder auf meiner Gewinnspielseite geteilt!

    Ich drücke allen die Daumen :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Beitrag um die Autorin Rose Snow...kenne ich von ihrem Roman..."Was sich liebt, das reicht sich nicht"

    Was für eine irre Geschichte, ich habe zum Teil Tränen gelacht beim Lesen.

    Die acht Sinne habe ich mal angefangen...

    So jetzt, aber zur Frage:
    hm, sagen wir mal so besonders bei neuen Rezepten versuche ich mich schon an die Vorgaben/Zutaten zuhalten......aber wenn ich weiß/sehe schon die der Zutatenliste .....oh das mag jemand in meiner Familie wirklich nicht....wird es einfach weggelassen.

    Denn eine weggelassene Zutat wird das Gericht schon nicht so gar verändern/verfälschen, denke ich mir dann.

    Die Seite "Chefkoch.de" ist da eine klasse Seite, denn es gibt X-Varianten von ein und dem selben Gericht.

    Auch empfehlenswert ..die Rezepte-Ecke von Edeka..z.B. ein Renner in unserer Familie ...Chicken Tikka Masala....

    Da kommt z.B. 1 Bund Korinander rein, einmal ausprobiert...hat uns allen nicht geschmeckt....bei nächsten Mal weggelassen und alles passt ...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,
      ich liebe Chicken Tikka Masala. Ich habe ein Rezept aus der Thermomix Rezeptwelt dazu und das ist wahnsinnig lecker.
      Ich freue mich, dass du schon etwas von Ulli und Carmen gelesen hast und so begeistert bist.
      Ich drücke dir die Daumen.
      LG Kati

      Löschen
  4. Hallo,
    danke für den tollen Tag, ich habe schon viel von Rose Snow gelesen und finde alles richtig genial.
    In der Küche, naja ich habe Kochbücher und schaue mir auch im Internet bissel was an. Am Ende wird es dann aber meist das was ich kenne und nach eigenen Ideen.

    LG Manu
    mschaeller@freenet.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Manuela,
      dann bist du eher die kreative Köchin :-) Toll.
      Auch dein los wandert in die Lostrommel.
      Viel Glück.
      LG Kati

      Löschen
  5. Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinner wurden ermittelt und in Kürze bekannt gegeben :-)

    AntwortenLöschen