Dienstag, 17. Oktober 2017

[AKTUELL] Gemeinsam Lesen #24/2017


1.) Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese immer noch in "Kleine große Schritte" von Jodi Picoult und ich befinde mich auf Seite 473.

Klappentext: 
Ruth Jefferson ist eine äußerst erfahrene Säuglingsschwester. Doch als sie ein Neugeborenes versorgen will, wird ihr das von der Klinikleitung untersagt. Die Eltern wollen nicht, dass eine Afroamerikanerin ihren Sohn berührt. Als sie eines Tages allein auf der Station ist und das Kind eine schwere Krise erleidet, gerät Ruth in ein moralisches Dilemma: Darf sie sich der Anweisung widersetzen und dem Jungen helfen? Als sie sich dazu entschließt, ihrem Gewissen zu folgen, kommt jede Hilfe zu spät. Und Ruth wird angeklagt, schuld an seinem Tod zu sein. Es folgt ein nervenaufreibendes Verfahren, das vor allem eines offenbart: den unterschwelligen, alltäglichen Rassismus, der in unserer ach so aufgeklärten westlichen Welt noch lange nicht überwunden ist …

2.) Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"An diesem Abend ist Edison auf dem Heimweg sehr still."

3.) Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Wie Ihr seht lese ich  immer noch am selben Buch, was nicht heißt, dass es mir nicht gefällt - im Gegenteil. Ich bin total begeistert von der Geschichte und es nimmt mich ziemlich mit und beschäftigt mich. Ich lese es gerade zusammen mit meiner Freundin Renate von Nadys-Bücherwelt und wir diskutieren immer wieder über das gelesene.
Was ich dabei noch in Erfahrung gebracht habe ist, dass es noch eine Vorgeschichte dazu gibt. "Das Mädchen mit den roten Schuhen" erzählt von der Hauptprotagonistin Ruth. Die Story wandert jetzt schon mal auf meinen Kindle, denn es ist nur eine kurze ebook-Story von 70 Seiten.

4.) Wenn ein Buch verfilmt wurde, das du noch nicht gelesen hast, liest du dann erst das Buch oder schaust den Film?
Ich versuche immer erst das Buch zu lesen, bevor ich den Film gesehen habe. Bisher wurde ich von den Filmen immer enttäuscht und wenn ich erst den Film gesehen habe, kann es gut passieren, dass ich auf das Buch keine Lust mehr habe. Und dem möchte ich gerne entgegenwirken. Daher liegen hier leider auch schon einige Bücher und Filme bereit, wie z.B. "Fifty Shades of Grey". Ich bin einer der letzten die die Bücher noch nicht gelesen hat und der Film liegt auch schon startbereit. Aber als erstes muss ich das Buch lesen, da bin ich konsequent. 

Schaut Ihr erst den Film und lest dann das Buch dazu?



Hinweise zur Aktion:
Die Aktion "Gemeinsam Lesen" wurde von Asaviels Blog ins Leben gerufen. Zwischenzeitlich hat sie aufgehört und die liebe Nadja & Steffi von Schlunzenbücher führen nun diese Serie fort.
Es gibt 4 Fragen die zu beantworten sind, wobei die 4. Frage jede Woche variiert. Jeden Dienstag gibt es eine neue Frage für Euren Beitrag auf dem Blog von Schlunzenbücher. Teilnehmen dürfen alle, die daran Spaß haben.  



© 2017 Katis-Buecherwelt
© Banner: Schlunzenbücher Blog;
© Cover: C. Bertelsmann;
© Textquelle Klappentext: amazon.de;

© Frage Nr. 4 von Diana;
© Text wurde bearbeitet mit Papyrus Author 8.5 

Kommentare:

  1. Hallo Kati :)
    deinen Blog sehe ich komischerweise zum ersten Mal bei der Aktion 😅
    Dein Buch klingt wirklich sehr interessant, nur bin ich eine sehr mitfühlende Person und da habe ich immer Angst zu sehr davon mitgenommen zu werden...
    Was deine 4. Frage angeht: Ich bin da ein bisschen anders, aber jeder wie er will :)
    Auf jeden Fall stimme ich dir mit der Enttäuschung zu, denn auch ich wurde schon häufiger von Buchverfilmungen enttäuscht (großes Stichwort Edelstein-Trilogie).
    Jedenfalls bin ich jetzt gerne Leserin bei dir :)
    Hier findest du meinen Beitrag
    Liebe Grüße
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Hey Kati :)

    Das Buch kenne ich noch nicht, ist aber auch nicht so meins. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim lesen :D

    Bei mir ist das unterschiedlich - mal Buch, mal Film.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Abend dir :)
    Andrea

    AntwortenLöschen