Montag, 31. Oktober 2016

[REZENSION] New York Diaries - Claire (#1) ~ Ally Taylor

  



Chaotisch, sexy und hochromantisch: Das sind die New York Diaries

Im Herzen von New York City steht das Knights Building, ein ziemlich abgelebtes Wohnhaus. Etwas schäbig und daher nicht ganz so teuer, ist es perfekt für Frauen, die frisch in die Stadt gekommen sind, um ihre Träume zu jagen oder vor ihrer Vergangenheit zu fliehen. Weg vom College oder der Universität, weg von der Familie, weg von der alten Liebe, die nicht gehalten hat ... bereit für alles, was jetzt kommt.
Auch Foodkritikerin Claire Gershwin kommt als Suchende in die aufregendste Stadt der Welt. Innerhalb kürzester Zeit hat sich ihr Status von „in einer Beziehung, lebt in London und hat einen tollen Job“ zu „Single, arbeits- und obdachlos“ geändert. Claire ist viel zu pleite, um sich ein eigenes Appartement leisten zu können, deswegen zieht sie kurzerhand in den begehbaren Kleiderschrank ihrer Freundin June, die im Knights Building wohnt. Doch werden sich hier ihr Träume und Hoffnungen erfüllen? (Textquelle: amazon.de)


Das Cover ist überwiegend in schwarz gehalten. Der Titel, mit seinen großen Buchstaben ist das Zentrum und zugleich ein Hingucker. Der Titel zeigt als Wort und in optischer Hinsicht die gleiche Bedeutung. Die Buchstaben zeigen einen Ausschnitt einer Fotografie von New York. Farblich sehr gut abgestimmt in Orange- und Goldtönen. Im Inneren der Klappbroschüre fand ich eine Playlist mit Songs zum Buch mit der NY-Skyline. Diese habe ich beim Lesen immer mal wieder abgespielt und war begeistert über die Wirkung.


"Das ist der Tiefpunkt."



"New York Diaries - Claire" ist der Auftakt einer Tetralogie, die von den Autorinnen Ally Taylor (Anne Freytag) und Carrie Price (Adriana Popescu) im Wechsel geschrieben sind. Für mich war es das erste Buch von Ally Taylor, was ich gelesen habe, und ich ging mit hohen Erwartungen ans Lesen, weil ich in den Medien einige positive Stimmen gelesen habe. Diesen Meinungen kann ich nur zustimmen.

Claire steht wieder am Anfang. Vom Freund verlassen, kehrt sie zurück nach New York. Ohne Job und gebrochenem Herz steht sie vor der Tür ihrer Eltern. Doch wieder in ihr Jugendzimmer einziehen? Das kommt nicht in Frage. Sie nimmt ihre Sachen und zieht kurzerhand bei ihrer Freundin June in den Kleiderschrank. Doch anstatt sich Claires Probleme in Luft auflösen, kommen neue dazu, aber auch altbekannte lösen sich auf. Findet Claire in New York zu sich wieder und vielleicht auch eine neue Liebe?

Ally Taylor schreibt in der Gegenwart, was mir im ersten Drittel des Buches etwas Schwierigkeiten bereitet hat. Ich mochte den Schreibstil auf Anhieb, fand aber nicht zu 100 % hinein. Plötzlich löste sich der Knoten und ich war Mitten im Geschehen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Bei Zwangspausen dachte ich über Claire & Co. nach und fieberte dem Weiterlesen entgegen.

Die Tagebucheinträge von Claire habe ich geliebt. Diese wurden in einer Handschrift abgedruckt und es wirkte dadurch sehr vertraut. Ich konnte in die Gefühlswelt von Claire eintauchen, sie miterleben und zusammen mit der abgespielten Playlist spürte ich eine Gefühlsexplosion nach der anderen. Die Mischung aus Musik und den vermittelten Emotionen waren für mich etwas Neues und Überwältigendes.

Die Charaktere waren mir allesamt sympathisch bis auf Cassy, die ich mir oftmals weg gewünscht habe, weil sie einfach gestört hat, so lieb sie als Person auch ist.
Mit Claire habe ich gelitten, gelacht und bin emotional dahingeschmolzen wie ein Stück Butter auf einem heißen Stein. In Jamie habe ich mich verliebt, trotz der schlechten Erinnerung an die gemeinsame Vergangenheit mit Claire. Er ist einfach toll. Ein guter Freund, dennoch sexy und aufregend. Danny ist ebenfalls ein Kandidat gewesen, der mir oftmals den Nerv raubte und mein Herz wild pochen ließ.

Das Ende war aufwühlend und schnell aufgelöst. Ich habe gehofft und gebangt und wurde letztlich erlöst nach zahlreichen Auf und Abs. Die Story hat mich wahnsinnig gefesselt.
Ich kann es jetzt schon kaum erwarten bis der zweite Band "New York Diaries - Sarah" von Carrie Price im Januar 2017 erscheinen wird. Ich hoffe auf einige Begegnungen mit bereits kennengelernten Charakteren.

Ally Taylor legt mit diesem Teil einen grandiosen Auftakt der "New York Diaries"- Serie  vor. Eine Geschichte über Freunschaft, Neuanfängen und großen Gefühlen. Ich konnte dieser Achterbahnfahrt der Gefühle nur schwer entkommen. Dieses Buch macht süchtig. Ich will mehr davon! ~ fesselnd ~ Gefühlsexplosion inklusive ~  aufregende Wendungen 


4,5 von 5 Blumen 









"Wir waren unendlich, und mein Herz hat nur für ihn geschlagen. Für den Jungen mit dem tiefen Blick und diesem Lächeln, das ich sofort in den Knien gespürt habe. Wenn er in meiner Nähe war, wurde mein Gehirn zu einem nutzlosen Brei." (Seite 47)



© Bild: Michael Tasca; Studio Tasca


Ally Taylor ist das Pseudonym der deutschen Autorin Anne Freytag.
Freytag veröffentlicht Erwachsenen- und Jugendbücher; als Ally Taylor schreibt sie Liebesromane, die in den USA spielen und die sie selbst gerne als 'Popcornkinoliteratur' bezeichnet.
Anne Freytag liebt Musik, Serien sowie die Vorstellung, durch ihre Geschichten tausend und mehr Leben führen zu können. Die 'Make it Count'-Reihe ebenso wie die 'New York Diaries' schreibt sie im Wechsel mit Carrie Price (Adriana Popescu).
Bei den 'New York Diaries' handelt es sich um moderne Romantik-Komödien - Leserstimme: „… eine Kreuzung aus Ildiko von Kürthy Romanen, Disney und Sex and the City …“ -, die 'Make it Count'-Romane sind im Bereich New Adult einzuordnen.
(Textquelle:amazon.de


 © 2016 Katis-Buecherwelt
© Cover:Droemer Knaur Verlag
© Autorenfoto: siehe Angaben;
© Klappentext: siehe Angaben;
*Preise z. Zt. der Veröffentlichung

Kommentare:

  1. Hallo Kati,

    interessante Anfangsgeschichte...auf wie viel Teile ist es denn ausgelegt? Und da Du es ja schon gelesen hast....ist es auch als Einzelroman lesbar?

    Denn ich bin nicht so der Fan von Mehrteilern.

    Schönen Feiertag..LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    ich habe deine Rezi bei meiner verlinkt. Ich hoffe, das macht dir nichts aus. Ansonsten sag einfach Bescheid!

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen