Donnerstag, 30. Juni 2016

[REZENSION] Herz verloren, Glück gefunden ~ Christiane von Laffert

   



Die Ehe der zweifachen Mutter Victoria steckt in der Krise. Um wenigstens für kurze Zeit einmal den ewigen Nörgeleien ihres Mannes zu entfliehen, lässt sich die schüchterne Victoria auf eine abenteuerliche Idee ihrer besten Freundin Emily ein: Sie soll die Society-Reporterin zu einem Kurztrip in ein angesagtes Ski-Resort begleiten und sich – damit sie unter den Reichen und Schönen nicht wie eine graue Maus wirkt – als ungebundene Jetsetterin ausgeben. Der Plan geht auf – bis Victoria im Fahrstuhl des Luxushotels über einen gut aussehenden Fremden stolpert und sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Constantin könnte der Mann ihres Lebens sein – wenn da nicht ihre kleine Lüge wäre und sie nicht eigentlich vergeben ... (Textquelle: amazon.de)


Frische, satte und pastellfarbene Töne zieren dieses Buchcover. Mir gefällt die Farbzusammenstellung sehr gut und es passt hervorragend zum Sommer. Niedlich finde ich die kleinen Grafiken auf beiden Seiten des Buches, die glänzend, wie die Titelschrift, hervorgehoben sind. Was ich schade finde: der Inhalt des Buches ist anhand des Umschlages nicht abzuleiten und gibt lediglich einen Hinweis, dass es sich um einen frischen Roman handelt. Eine typische Chic-Lit Gestaltung.


"Ähm .. sexy."



Dies ist der Debütroman der Schriftstellerin Christine von Laffert. Ich durfte dieses Buch bereits in einer Blogtour vorstellen und vorablesen. Als ich den Klappentext das erste Mal las, ahnte ich bereits, dass mir unterhaltsame Lesestunden bevorstehen würden. Ich behielt recht!

Victoria ist Mutter zweier Kinder und steckt mitten in einer Ehekrise. Als dann ihre Freundin Emily anruft und sie einlädt mit ihr eine Geschäftsreise zu unternehmen, ist sie erst skeptisch, nimmt aber das Angebot schlussendlich an. Sie gibt sich als eine andere Person aus und versucht sich über ihre Ehe schlüssig zu werden.
Doch dann stolpert Victoria über den gutaussehende Geschäftsmann Constantin und auf einmal ist nichts mehr wie es war. Constantin könnte ihr Traumman sein, nur was ist mit ihrem Mann Hubertus? Finden sie wieder zueinander oder hat das Leben für Victoria etwas ganz anderes geplant?

Dieses Buch hat mich unheimlich gut unterhalten. Von Anfang an, war ich mitten in der Erzählung und freute mich nach kleinen Pausen darauf, endlich weiterzulesen. Der Schreibstil ist lebendig und flüssig und die Seiten sind nur so an mir vorbeigeflogen. Ich vergaß Zeit und Raum.

Die Autorin ist sehr humorvoll und hat mich oftmals zum Schmunzeln oder Lachen gebracht. Die Romantik kam nicht zu kurz. Ich ertappte mich zuweilen beim Träumen, wie es wohl weitergehen könnte, oder phantasierte mir meine eigene Welt zusammen.

Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich trennte mich nur schwer von ihnen. Sehr angenehm fand ich, dass die Protagonisten so authentisch beschrieben wurden. Es waren ganz normale Menschen, wie wir sie auch kennen, mit allen ihren Ecken und Kanten.
Hubertus und der Nachbar waren mir nicht immer sehr sympathisch in ihrem Handeln, dennoch entwickelten sie sich zum Besseren in der Geschichte.
Ich würde mich riesig über eine Fortsetzung freuen, um alle Persönlichkeiten wiederzutreffen.

Der Verlauf der Story war aufregend und spannend. Immer wieder habe ich mir gedanklich ein Ende ausgemalt, erneut verworfen um zum Schluss dann doch mein persönliches Happy End mit Freude gelesen.

Der Debütroman "Herz verloren, Glück gefunden" von Christine von Laffert bescherte mir unterhaltsame Lese- und Wohlfühlmomente. Mit einer Portion Humor und purer Romantik wurde ich mit dieser Geschichte verwöhnt. Ein gelungener Roman in dem tiefgründige Freundschaften, ein turbulentes Familienleben, Liebe und Witz eine bedeutende Rolle spielen. Eine absolute Leseempfehlung für heiße oder kalte Tage! ~ Romantisch ~ lebendig ~ erfrischend ~ purer Lesegenuss zum Abschalten 


5,0 von 5 Blumen 


"Das Band, das die wahre Familie verbindet, ist keines aus Blut, sondern eines aus Liebe." (Seite 346)

  


© Bild: Meeke Voges
Christiane von Laffert wurde 1975 in einer niedersächsischen Kleinstadt geboren und schrieb bereits in ihrer Schulzeit leidenschaftlich gern Geschichten für ihre Familie und Freunde. Nach einer Banklehre und einem Studium der Betriebswirtschaft arbeitete sie in einer PR-Agentur, bevor sie sich im familieneigenen Unternehmen um die Öffentlichkeitsarbeit kümmerte. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und Zwillingen in Hamburg. »Herz verloren, Glück gefunden« ist ihr erster Roman.
(Textquelle: amazon.de)




 © 2016 Katis-Buecherwelt
© Cover: Goldmann Verlag;
© Autorenfoto: Meeke Voges
*Preise z. Zt. der Veröffentlichung

Mittwoch, 29. Juni 2016

[BUCHSERIE] Charlotte Schneidmann ~ Christine Drews

© Cover: Bastei Lübbe Verlag
   

(Quelle: amazon.de)
Wo ist Leo? Charlotte Schneidmann, Kommissarin in Münster, setzt alles daran, den kleinen Jungen zu finden, bevor es zu spät ist. Denn nicht nur die Sorgen der verzweifelten Mutter lassen sie fieberhaft ermitteln, auch die Erinnerungen an die eigene traumatische Kindheit machen diesen Fall für die engagierte Kommissarin zur ganz besonderen Bewährungsprobe.

1.) Schattenfreundin (März 2013)

2.) Phönixkinder (Juli 2014)

3.) Tod nach Schulschluss (Mai 2015)

4.) Denn mir entkommst du nicht (Mai 2016)

          
© Cover: Bastei Lübbe Verlag
Weitere Informationen zum Buch KLICK aufs Cover



© Bild: Olivier Favre
2013 erschien mit "Schattenfreundin" der erste Roman von Christine Drews, der in sechs Sprachen übersetzt wurde. Es folgten "Phönixkinder", "Tod nach Schulschluss", "Killerjagd", "Dunkeltraum" und "Denn mir entkommst du nicht". 
Außerdem hat sie Drehbücher für Movies, Familien- und Comedyserien geschrieben und als Autorin für zahlreiche Showformate gearbeitet. Aktuell schreibt sie für die ZDF-Serien "Soko Köln" und "Bettys Diagnose" Drehbücher.
(Textquelle: amazon.de)






 © 2016 Katis-Buecherwelt
© Cover: Bastei LübbeVerlag;
© Autorenfoto:siehe Angabe;

*Preise z. Zt. der Veröffentlichung

Dienstag, 28. Juni 2016

[REZENSION] Forbidden Lyrics - Entscheidung der Herzen ~ Olivia Mikula

  



Ein musikalisches Dilemma der Gefühle, eine junge Halbitalienerin mitten in London und ein Songtext, der zur Liebe des Lebens führt: Ein packender Liebesroman in der Welt der Electrobeats! Die Songwriterin Octavia lebt mit ihrem Großvater Diego in einer kleinen Londoner Wohnung. Ihr einziger Wunsch: Mit ihren Texten die Menschen berühren. Überraschend erreicht Castingshow-Gewinner Noah Platz eins der Charts - mit ihrem Songtext! Auf der anschließenden Party gerät ihre Welt ins Wanken.Wie eine Sturmflut aus Beats und Lichtern, platzt DJ Aaron in ihr Leben. Als wäre das nicht genug, will sich auch der gutaussehende Noah bei ihr bedanken. Umso mehr sich Octavia auf die Dreiecksbeziehung mit dem Bad Boy Aaron und dem witzigen Noah einlässt, umso größer werden ihre Probleme - und das nicht nur in Liebesdingen... (Textquelle: amazon.de)


Ein DJ-Mischpult, glamour Kopfhörer, die Silhouette eines küssenden Paares und eine peppige Farbgestaltung zieren das Cover. Das Liebespaar entdeckte ich erst auf dem zweiten Blick und auf der Kindle-Version sieht man es leider nur sehr schwer. Im Ganzen eine hervorragende Buchgestaltung, die mich farblich als auch grafisch sofort angesprochen hat.


"Sie haben es nicht geschafft, flüstert eine Frau."



Unter dem Pseudonym Olivia Mikula schreibt der bekannte Youtuber Andreas Dutter. Er war mir vorher schon recht bekannt und ich wollte deshalb unbedingt seine Schreibe kennenlernen. Andreas alias Olivia hat mich mit dieser Story unheimlich mitgerissen und ich bekam viel mehr zu lesen, als ich erwartet hatte.

Octavia ist Songwriterin und hat ihren ersten Erfolg mit Noah - einem Casting-Gewinner gefeiert. Sie klettert die Karriereleiter immer weiter nach oben und kommt Noah gefährlich nahe. Auf einer Clubparty trifft sie dann auf den erfolgreichen DJ Aaron, der Bad Bad unter den beiden Männern. Octavia gerät in einen Strudel der Gefühle und befindet sich inmitten einer Dreiecksbeziehung. Für wen schlägt ihr Herz? Und warum verhält sich ihr Großvater so merkwürdig?

Mit Beginn des Prologs, der mich sehr berührt hat, war ich der Geschichte verfallen. Das Buch ist in 57 kurzen Kapiteln unterteilt, was mir sehr gut gefallen hat. Ein guter Abschnitt, zu den einzelnen Szenen für eine kleine Atempause, um die Gedankengänge neu zu ordnen.

Andreas Dutter als Olivia Mikula besticht mit einem sehr lockeren und frischen Schreibstil. Sein Erzählstil ist sehr bildhaft und hat Tiefe. Ich habe sehr viele Szenen oder auch Sätze gelesen, die unbeschreiblich schön geschrieben wurden - dabei waren einige mit einer leicht poetischen Note versehen.

Die Charaktere waren mir sehr sympathisch und wirkten auf mich äußerst real und authentisch. Vom lieben Kumpel/Freundin bishin zu einem unerreichbaren Bad Boy und einem Familiendrama, fand ich hier alles.
Ich fieberte mit der Protagonistin Octavia und habe ich mich dabei ertappt, wie ich versuchte, mich selbst zu entscheiden, als wäre es meine eigene Liebesgeschichte. Mein Herz schmolz nur so dahin und schmerzte auf vielen Seiten, als es z. B. um Octavia's Großvater ging.

Die Erzählung um die Erkrankung des Opas gingen mir sehr nahe und ich hatte zum Teil das Gefühl, der Schriftsteller spricht über selbst erlebtes. Viele Details zu der Thematik und dem Handeln der Angehörigen waren so intensiv erzählt, als hätte jemand genau diese Erfahrungen machen müssen.

Die Spannung rund um die Dreiecksbeziehung und der Freundschaften baute sich stetig auf und hielt bis zum Ende an. Der Schluss wurde gut gelöst und ließ mich zufrieden zurück, obwohl ich gerne noch länger in der Erzählung verweilt hätte. Ich konnte mich nur schwer von allen Charakteren und einem Leben zwischen einer Songwriterin und der Musik trennen.

Kleiner Tipp: Eine ordentliche Portion Nervennahrung während des Lesens zur Seite legen und nicht zu vergessen, eine große Packung Taschentücher, denn bei mir flossen so einige Tränen vor Rührung und Freude.

In "Forbidden Lyrics" von dem Pseudonym Olivia Mikula alias Andreas Dutter fand ich einen Liebesroman inmitten eines musikalischen Umfeldes vor, der mich von Anfang an fesselte. Die Geschichte erzählt von Freundschaft, Liebe, Verlust und Familiendramatik. Ein Roman, der mehr gibt als nur eine reine Liebesgeschichte ist. Eine uneingeschränkte Leseempfehlung für puren Lesegenuss. ~ lebendig ~ bildhaft ~ berührend ~ fesselnd 


5,0 von 5 Blumen 


"Das Erwachsensein hält man nur aus, wenn man auch seine kindliche Seite auslebt." (Seite 18 im eBook)


"Denn ein Lied ist stets gleichbleibend mit einer Erinnerung. Und eine Erinnerung bedeutet Leben. Und leben bedeutet Zukunft." (Seite 231 eBook)

  


© Andreas Dutter
Andreas Dutter alias Olivia Mikula, Jahrgang 1992,schreibt schon seit seiner frühesten Jugend in
seiner Heimat Österreich. An der Handelsakademie Wiener Neustadt absolvierte er sein Abitur. Seit 2013 studiert er Kultur- und Sozialanthropologie. Nebenbei arbeitet er als Texter, Autor für ein Online-Magazin und unterhält mit seinem erfolgreichen Bücher-YouTube-Kanal (BrividoLibro) seine Zuschauer. Weiters ist er Mitglied des BookCircles und hatte bereits einige Auftritte im Fernsehen, Radio und in der Presse. LovelyBooks wählte Ihn zum »Besten deutschsprachigen Debütautor 2015«!
(Textquelle: buecher.de)

 © 2016 Katis-Buecherwelt
© Cover: feelings emotional eBooks/Droemer Knaur Verlag;
© Autorenforo: Andreas Dutter
*Preise z. Zt. der Veröffentlichung

Montag, 27. Juni 2016

[GEWINNSPIEL] Christine Drews ~ Die Auslosung



Hallo liebe Leser,
ich begrüße Euch zur Auslosung des Interview-Gewinnspiels "Denn mir entkommst du nicht von Christine Drews". Ich bedanke mich nochmals beim Bastei Lübbe Verlag und bei der Autorin, für diese tolle Aktion.

Mit dieser Auslosung möchte ich gerne bekannt geben, dass die Blogpause beendet ist. Ab heute werdet Ihr wieder regelmäßig, wie von mir gewohnt, Beiträge zu lesen bekommen. Ich freu mich wieder unter Euch zu sein.

Aber nun möchte ich ganz schnell mit der Gewinnerbekanntgabe weitermachen ...

Los gehts ... die Auslosung ...!

... Trommelwirbel ... 



(Textquelle: amazon.de)

Am beliebten Aasee in Münster wird eine Frauenleiche gefunden. Die Tote wurde regelrecht ausgeweidet, ihre Weiblichkeit verhöhnt - ein zutiefst gestörter Sexualmörder? Erste Spuren scheinen das zu bestätigen, sie führen die Kommissare Schneidmann und Käfer in das Rotlichtmilieu der Bischofsstadt. Doch ein Detail lässt besonders Charlotte Schneidmann nicht los: Die Frau war kurz vor ihrem Tod schwanger. Geht es hier wirklich um einen klassischen Prostituiertenmord? Oder steckt etwas ganz anderes dahinter ...

 

Besucht die Autorin Christine Drews auf Facebook!

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, musstet Ihr die Gewinnspielfrage im Formular hinterlassen. Ein weiteres Los konnte mit einem Kommentar unter dem Interview gesammelt werden. 


Herzlichen Glückwunsch! 

Das Buch wurde bereits an die Gewinnerin versendet. 

 Jutta D. gebe mir doch bitte kurz Bescheid, wenn das Buch bei dir eingetroffen ist.


© 2016 Katis-Buecherwelt
© Cover: Bastei Lübbe Verlag
© Autorenfoto: siehe Angaben;

© Hintergrund Banner Gewinnspiel: pixabay.com

Mittwoch, 1. Juni 2016

[STATISTIK] Lesemonat Mai 2016

Hallo liebe Leser,

ich habe meine Leseflaute nach der ersten OP überstanden. Es war ein ganz toller Lesemonat für mich, der ca. ab der ersten Hälfte begann. Ich habe ein Buch nach dem Anderen verschlungen und genieße es, wieder in Geschichten eintauchen zu können.

Wie Ihr seht, habe ich echt tolle Bücher gelesen, es war jedoch ein Titel dabei, der mich leider nicht begeistern konnte. Ich spreche von "Maggie und die Stadt der Diebe von Patrick Hertweck" . Hier habe ich mir einfach viel mehr darunter vorgestellt und mich anfangs sehr durch das Buch gequält. 
Einige Rezensionen sind noch nicht online, werden aber sobald ich aus der Klinik bin, und ich hier die Blogpause einstampfe, veröffentlicht. 

Aber nun zu den Daten und Fakten ... 


13.) Glitzerkram - Mara Winter 4,5 von 5 Blumen
14.) Verblüht (#1) - Mara Winter 3,0 von 5 Blumen
15.) Unrivaled - Gewinnen ist alles - Alyson Noel 4,5 von 5 Blumen
16.) Dark Temptation - Charleen Hunter 5,0 von 5 Blumen
17.) Rocky und seine Bande - Tim ist verliebt - Stephan Valentin & Jean-Claude Gibert  3,0 von 5 Blumen
18) Weil ich so bin - Christine Feher 5,0 von 5 Blumen
20) Du nanntest mich Teufelskind - Victoria Spry 5,0 von 5 Blumen
21) Maggie und die Stadt der Diebe - Patrick Hertweck 2,5 von 5 Blumen
Weitergelesen.) Herz verloren, Glück gefunden - Christiane von Laffert ??? von 5 Blumen

*KLICK auf den Titel und ihr gelangt zur Rezension

Gelesene Seiten ~ 2.193 ~ ø 100 Seiten pro Tag ~ 22 Lesetage ~
ø Bewertung 4,1 von 5 Blumen
Neuzugänge ~ o.A. Bücher  

Stärkster Lesetag ~ 24.05.2016 mit 220 Seiten
Lesefreie Tage ~ 9 Tage



©2016 Katis-Buecherwelt
© Cover: Goldmann Verlag; Thienemann Verlag; 
Bastei Lübbe Verlag;  Fischerverlage; 
HarperCollins ya! Verlag;  feelings emotional eBooks Verlag; 
Pfefferkorn Verlag;  Carlsen Cerlag; Mara Winter;
Bildquellen: amazon.de