Mittwoch, 31. Juli 2013

[REZENSION] Leonie Winter - Die Niete im Bett


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)

Titel: Die Niete im Bett
Autorin: Leonie Winter
Genre: Belleristik, Humor
Erschienen: 17.12.2012
Seitenzahl: 286 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3442477982
ASIN: B009FQGUN6
Preis: 8,99 Euro*/7,99 Euro*
Leseprobe ***KLICK***
Verlag: Goldmann Verlag











Leo versteht die Welt nicht mehr: Jede Frau, in die er sich verliebt, verlässt ihn nach wenigen Wochen. Jüngstes Beispiel ist Sarah, die ihn noch dazu gleich nach dem Sex abserviert – mit niederschmetternder Begründung: Leo sei eine »Niete im Bett«. Herz gebrochen, Ego angeknackst. Zum Glück hilft ihm seine beste Freundin Mia beim Krisenmanagement. Und der Aushang für ein Tantra-Seminar liefert Leo die zündende Idee: Er und Mia werden sich fortbilden in Sachen Sex. Mit neuen Liebhaberqualitäten will Leo Sarah zurückerobern. Mia lässt sich auf das »Sexperiment« ein – mit ungeahnten Folgen.
 (Textquelle: Goldmann Verlag)

Das Cover ist in Blau gehalten, zwei Plüschtiere liegen im Bett. Die blauen Streifen sind glänzend hervorgehoben, die Figuren sind geprägt und fühlen sich richtig samtig an. Mir gefällt das Cover richtig gut und spiegelt die Geschichte sehr gut dar. Durch den Titel in Verbindung der süßen Plüschfiguren, wirkt es sehr humorvoll aber auch knuffig.

„Was hältst Du von der Nummer 17 vom Thai?“


Auf dieses Buch hatte ich mich sehr gefreut, denn es sprang mir durch das Cover direkt ins Auge. Der Klappentext versprach einen sehr humorvollen Roman, mit einer versteckten Liebesgeschichte. Jedoch hatte ich auf Grund des Klappentextes schon eine vage Vermutung, inwiefern sich diese Geschichte entwickeln würde, welche sich dann auch bestätigte.

Leo tat mir oftmals richtig leid. Durch sein angekratztes Ego, weil "er ja eine Niete im Bett ist", versucht er nun alles zu tun, um dies zu ändern und seiner Exfreundin dies zu beweisen. Doch hat er das denn überhaupt nötig? Ich finde nein, aber das merkt er nicht, weil er einfach zu sehr in seiner Eitelkeit gekränkt ist, verrennt er sich in die Falsche. Ein schönes Beispiel für uns alle, denn man sollte nicht nur stur nach vorne schauen, sondern auch um sich herum, um die wichtigen Dinge im Leben wahrzunehmen, denn ansonsten könnte es passieren, dass diese einem vorbei läuft.

Auch die Idee mit der kuriosen Sexsitzung, fand ich sehr amüsant, da ich solche Gruppen bereits in Reportagen verfolgt habe. Auf was für Ideen die Männerwelt nur kommt.

Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen, und abwechselnd aus der Sicht von Leo und Mia geschrieben. Diese Schreibform gefällt mir sehr gut und habe festgestellt, dass diese nun doch ziemlich häufig genutzt wird. Man lernt die Charaktere besser kennen, die Gedanken und Gefühle der einzelnen Charaktere werden sehr realistisch an den Leser übermittelt.

In der ersten Buchhälfte habe ich oftmals laut lachen müssen, wegen verschiedenen Situationen, leider nahm der humorvolle Teil in der Mitte etwas ab und es richtete sich intensiver dem Liebesleben zu.

Mich hat diese Geschichte trotz, dass der Verlauf vorhersehbar war, sehr gut unterhalten und hat mich teilweise auch zum Nachdenken gebracht.

Eine humorvolle Liebesgeschichte, über einen Mann, der eine Niete im Bett zu sein scheint, eine verrückten Sexgruppe und andere humorvolle aber auch liebevolle Ereignisse lassen einen Schmunzeln und das Herz erweichen. Ein perfekter Sommerroman, witzig, frisch und liebevoll.



4,0 von 5 Vögel



Leonie Winter wurde 1972 – anders, als der Name vermuten lässt – an einem warmen Sommertag nahe der holländischen Grenze geboren. Diesem Umstand verdankt sie ihr sonniges Gemüt, mit dem sie sich seither durchs Leben laviert. So studierte sie nach dem Abitur erst einmal Germanistik, weil ihr das als sinnvolle Freizeitbeschäftigung erschien, arbeitete im Anschluss als Werbetexterin und erfreute sich an der bunten Welt der Anzeigen, bis sie schließlich ihre Leidenschaft fürs Schreiben von Geschichten entdeckte. Leonie Winter lebt mit ihren drei K`s – Kerl, Köter & Klamottentick – in Hamburg. Eine Niete käme ihr nie ins Bett – wogegen auch Kerl & Köter etwas hätten! (Textquelle: Goldmann Verlag )



© 2012 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung



Dienstag, 30. Juli 2013

[REZENSION] Tom Hillenbrand - Letzte Ernte (#3)

(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)


Titel: Letzte Ernte
Autor: Tom Hillenbrand
Genre: Kulinarischer Kriminalroman
Buchreihe: Xavier Kieffer ermittelt (#3)
Erschienen: 20.07.2013
Seitenzahl: 302 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3462045338
ASIN: B00B3OA8YU
Preis: 8,99 Euro
Leseprobe ***KLICK***
Verlag: KiWi Paperback


Ein Glas Wein, Rieslingspastete und danach ein Stück Quetschetaart mit Sahne – auf der Luxemburger Sommerkirmes lassen es sich der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer und seine Freundin, die Gastrokritikerin Valerie Gabin, richtig gut gehen. Doch in einem Bierzelt drückt ihm ein Fremder plötzlich eine Magnetkarte in die Hand und verschwindet. Am nächsten Morgen wird der Mann unter der Roten Brücke tot aufgefunden. Warum hat er Kieffer diese Karte gegeben? Was hat es mit den Computercodes darauf auf sich? Und warum sind plötzlich so viele Leute hinter ihm her? Der Luxemburger Koch steht plötzlich im Zentrum einer Verschwörung und erkennt, dass seine Freundin in höchster Gefahr schwebt. (Textquelle: KiWi Paperback Verlag)

Das Cover zeigt einen alten Ofen mit einem Messingtopf, was den kulinarischen Aspekt des Buches perfekt unterstreicht. Die Klappe des Ofens wurde als Titelplatz genutzt, und passt perfekt ins Bild des Covers. Was mir besonders an diesem Cover gefällt, dass es heraussticht und nicht wie gewohnt, in dem Genre ein blutüberströmtes Cover zeigt.

Er spürte das Brennen in den Armen, merkte, wie seine Beine immer schwerer wurden.“


Dies ist der dritte Fall des Sternekochs Xavier Kieffer, allerdings für mich der erstgelesene Band der Reihe.

Xavier Kieffer bietet auf der Luxemburger Sommerkirmes Gromperekicheler (Reibplätzchen) an, als er auf einmal von jemand umgerannt wird, und dieser ihm eine Magnetkarte mit Schlüsseln in die Hand drückt. Als dieser Mann einen Tag später tot aufgefunden wird, fängt Xavier an nachzuforschen und er und seine Freundin Val begeben sich in Gefahr.

Es geht um den wirtschaftlichen Rohstoffmarkt von Lebensmitteln, von höherer Mathematik bis hin zur Informatikszene. Nebenbei verwöhnt Xavier Kieffer uns mit leckeren kulinarischen Gerichten, einer total abgefahrenen Kochshow, von der er so nicht viel hält, aber auch über sein Privatleben.

Xavier Kieffer ist ein Charakter, der meiner Meinung nach einfach zu viel raucht, sich aber sehr gut weiterentwickelt in der Geschichte und somit eine tiefe Bindung zu den Lesern einnimmt. Zu Val konnte ich mir noch kein größeres Bild machen, da für mich leider die Beziehung der beiden im Verlaufe des Buches stark abgenommen hat, und man leider nicht viel weiteres Input erhält.

Begleitet wird der Schreibstil durch luxemburgischen, berlinerischen und bayerischen Sprache. Zum Anfang hin, empfand ich dieses Flair richtig angenehm, im weiteren Verlauf durch die Häufigkeit schwieriger zu lesen und demnach auch zu folgen.

Ein wenig hat mich Xavier Kieffer an Robert Langdorn erinnert, denn auch hier geht’s um Zeichen die gesetzt wurden, um eine Magnetkarte die den Schlüssel zu etwas öffnet, doch der Code muss erst einmal entschlüsselt werden.

Sehr positiv fand ich auch, dass ich zu keiner Zeit eine Ahnung hatte, inwiefern sich dieser Fall entwickeln würde. Bis auf den letzten Seiten der Aufklärung, hatte ich keine Idee. Der kulinarische Aspekt in diesem Krimi empfand ich als sehr angenehm und mehrfach lief einem das Wasser im Mund zusammen.

Für diejenigen die den ersten Bände ebenfalls nicht kennen, dieser Teil lässt sich auch gut lesen, ohne dass man die Vorgänger gelesen hat, macht aber neugierig auf die ersten Bände.



Ein spannender kulinarischer Kriminalroman, der besonderen Art. Ein Sternekoch als Ermittler, der nebenbei eine verrückte Kochshow auf die Beine stellt. Mathematische Formeln, ein wirtschaftlicher Rohstoffmarkt und das Werk eines Hackers, lässt die Leser sehr gut unterhalten.

4,0 von 5 Vögel



© Dirk Guldner
Tom Hillenbrand, geboren 1972, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Ressortleiter bei Spiegel Online. Der begeisterte Hobbykoch und Foodie verliebte sich während eines mehrmonatigen Luxemburger EU-Praktikums in das Großherzogtum. Seine ersten beiden Kriminalromane standen monatelang auf Platz eins der Luxemburger Bestsellerliste. Zuletzt veröffentlichte er unter dem Namen Tom König das Sachbuch: »Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus. Irrwitziges aus der Servicewelt«. Tom Hillenbrand lebt in München. (Textquelle: KiWi Paperback Verlag)













© 2013 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung


Sonntag, 28. Juli 2013

[REZENSION] Helen Schulmann - Die Zerbrechlichkeit des Glücks


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)


Titel: Die Zerbrechlichkeit des Glücks
Autorin: Helen Schulmann 
Aus dem Amerikanischen übersetzt von Cornelia C. Walter
Genre: Gegenwartsliteratur, Belleristik
Erschienen: 15.07.2013
Seitenzahl: 253 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3442477203
ASIN: B00CWZKK24
Leseprobe ***KLICK***
Preis: 8,99 Euro*/7,99 Euro*  
Verlag: Goldmann Verlag







Die Folgen einer unbedachten Tat verändern das Schicksal mehrerer Menschen für immer ...

Es ist die unbedachte Tat eines Teenagers, doch die Konsequenzen sind dramatisch: Als der fünfzehnjährige Jake Bergamot die E-Mail einer Mitschülerin erhält, die sich bei erotischen Handlungen gefilmt hat, leitet er das Mail schockiert und verwirrt an einen Freund weiter. Von dort aus verbreitet sich das Video in Windeseile im Netz. Von den einen als unschuldiges Opfer betrachtet, von anderen als gewissenloser Übeltäter beschimpft, steht Jakes Leben über Nacht Kopf. Und auch das junge Mädchen leidet unter den Konsequenzen seiner Tat. Unterdessen läuft die Affäre immer weiter aus dem Ruder, obwohl alle nur das Richtige tun wollen: Eltern, Schule, Anwälte und Psychologen. Noch Jahre später werden die Folgen dieser Ereignisse das Leben der Beteiligten prägen … (Textquelle: Goldmann Verlag)

Das Cover gefällt mir richtig gut. Ein idyllisches Haus am Abend umgeben in einem Glas.Alles was in dem Haus passiert, darf nicht an die Öffentlichkeit gehen, es wirkt verschlossen, nach einer Familie die in ihrer Welt glücklich lebt und keine Störeinflüsse um sich haben möchte. Das Cover passt wie ich finde, sehr gut zum Plot des Romans.

Ihr Mund füllte den ganzen Bildschirm aus.“


Als ich dieses Buch entdeckte und den Klappentext durchlas war ich total begeistert und wollte dieses Buch unbedingt lesen. Leider wurde ich bereits nach den ersten Seiten in meiner Euphorie gestoppt.

Es wird überwiegend in der Erzählperspektive geschrieben, mal in der der Mutter, des Vaters und des Sohnes, teilweise auch in der Ich-Form. Dies hat mich beim Lesen stark gestört, da es durcheinander wirkte, sowie einzelne Ausdrücke holten mich immer wieder aus der Geschichte heraus. Ein flüssiger Lesefluss war hier leider für mich nicht gegeben.

Zudem wurden die Handlungen stark in den Hintergrund gerückt. So kam es zu einem Telefonat, als Liz ihren Mann Richard während einer Besprechung anrief. Als Leser erwartet man nun, dieses Gespräch mitzuerleben, doch dies wird durch zahlreiche anderer Geschichten aus Richards Gedankengang immer weiter in die Ferne verdrängt. Von einer zur nächsten Erzählung wird erzählt und erst nach knapp 10 Seiten wird das Telefonat auch wirklich geführt.
Leider kommen solche Abhandlungen sehr oft vor und es wirkte alles sehr in die Länge gezogen. Die meisten Handlungen hätten in einigen Seiten beschrieben werden können.

Auf den letzten 100 Seiten kam es mir vor, als würde hier jemand ganz anderes schreiben, der Schreibstil wurde auf einmal angenehmer zu lesen und ich fand mich in die Geschichte hinein. So hätte ich mir den Roman von der erste Seite an gewünscht.

Das eigentliche Thema „Kinderpornagrafie, Internetgefahren und auch Mobbing“ wurde gut aufgegriffen und dem Leser nahegebracht. Die Tatsache das nur ein kleiner Augenblick des unüberlegt seins, ein komplettes Leben umkrempeln und in die falsche Bahn verlaufen lässt, hat mich erschaudern lassen. Nicht nur dem „Täter“ wird geschadet, sondern auch deren Familienmitglieder, zumal in dieser Geschichte aus meiner Sicht nicht mal Jake die Schuld trägt, sondern nur den Stein ins Rollen unbeabsichtigter Weise gebracht hat. Die Masse an Kettenreaktionen führte zu dem ganzen Schlamassel und Jake der als Täter angeklagt ist, ist im eigentlichen Sinne das so genannte „Opfer“.

Mir hat der Plot sehr gut gefallen, die Umsetzung leider nicht, durch die vielen in die Länge gezogenen Erzählungen, die meiner Meinung nach nicht hätten unbedingt sein müssen, sondern einfach nur vom Thema ablenkten und bei mir zeitweise auch Langeweile eintrat. Vielleicht liegt es auch in diesem Fall einfach nur an der Übersetzung.


Ein aktueller Plot über das Thema „Glück“, welches durch einen unüberlegten Fehler, eine ganze Familie zerstören kann. Die Macht einer Kettenreaktion durchs Internet zeigt seine Gefahren. Ein guter Plot, der für mich leider zu oberflächig geschildert und in die Länge gezogen wurde und vom eigentlichen ablenkte.

2,0 von 5 Vögel



Ich bedanke mich beim Goldmann Verlag für die Zusendung dieses Rezensionsexemplares. Recht herzlichen Dank!


Helen Schulman arbeitet als Dozentin für Literatur und kreatives Schreiben und hat bereits drei Romane sowie eine Sammlung von Kurzgeschichten veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie für bekannte Magazine wie Vanity Fair, Time und Vogue. Die New York Times Book Reviewwertete ihr einfühlsames Familienporträt "Die Zerbrechlichkeit des Glücks" als eines der 100 bemerkenswertesten Bücher des Jahres 2011. Mit ihrem Mann und den beiden Kindern lebt Helen Schulman in New York. 
(Textquelle: Goldmann Verlag )


© 2013 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung



Samstag, 27. Juli 2013

[NEUZUGANG] Buchpost und Einkäufe KW 28


Meine Buchpost und Einkäufe der Kalenderwoche 28
(08.07.2013 bis 14.07.2013)


Immer noch mit ziemlicher Verspätung meine Neuzugänge von Anfang Juli. Aber es sind wieder ganz tolle Bücher dabei und ich bin sehr gespannt, welche Bücher Ihr bereits kennt, gelesen habt oder vielleicht auch auf Eurem Wunschzettel stehen ...

Dieses Buch habe ich nach langer Beobachtungszeit bei ebay nun doch endlich ersteigert und es sieht aus wie Neu :-)

(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Bild)

Titel: Im Herzen die Rache (#1)
Autor: Elizabeth Miles
ISBN: 978-3785573778
Seitenzahl: 383 Seiten
Preis: 17,95 Euro*
Verlag: Loewe Verlag

Klappentext: (Textquelle: amazon.de)
Es ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen. Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen Ems bester Freundin. Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird. Im Herzen die Rache ist der erste Band einer Trilogie.Rachegöttinnen in der Stadt! "Als drei geheimnisvolle Schönheiten in der Kleinstadt auftauchen, beginnt ein lebensgefährliches Spiel. Denn sie tragen im Herzen die Rache und machen Jagd auf Jugendliche.


Vor einiger Zeit hatte Claudia von Claudias-Buecherregal bei Facebook angefragt, ob jemand Interesse an diesem Buch hat. Ich habe mich dann gemeldet und nun kam sie dazu es zu lesen und hat es mir zu gesendet ... Dies wäre auch mein erstes Buch des Autors, da ich schon soviel über die Bücher gelesen und gehört habe, möchte ich mir nun auch endlich mal ein Bild darüber machen. 


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Bild)

Titel: Plötzlich Shakespeare
Autor: David Safier
ISBN: 978-3463405537
Seitenzahl: 315 Seiten
Preis:  17,95 Euro*
Verlag:  Kindler Verlag 

Klappentext: (Textquelle: amazon.de)
Wenn ein Mann und eine Frau sich das Leben teilen, ist das ja schon schwierig. Aber wenn Mann und Frau sich auch noch ein und denselben Körper teilen müssen, dann ist das Chaos perfekt! Die liebeskranke Rosa wird per Hypnose in ein früheres Leben versetzt, in den Körper eines Mannes, der sich gerade duelliert. Wir schreiben das Jahr 1594, und der Mann heißt William Shakespeare. Rosa darf erst wieder zurück in die Gegenwart, wenn sie herausfindet, was die wahre Liebe ist. Keine einfache Aufgabe: Sie muss sich als Mann im London des 16. Jahrhunderts nicht nur mit liebestollen Verehrerinnen rumschlagen, sondern auch mit Shakespeare selber, der nicht begeistert ist, dass eine Frau seinen Körper kontrolliert. Der Barde hat zwar „Romeo und Julia“ geschrieben, aber von der wahren Liebe versteht er noch weniger als Rosa. Und während sich die beiden in ihrem gemeinsamen Körper kabbeln, entwickelt sich zwischen ihnen die merkwürdigste Lovestory der Weltgeschichte.


Die folgenden Bücher habe ich von der Autorin erhalten und ich freue mich schon sehr darauf. Das Cover mit der Eule ist ja mal der Wahnsinn ... Recht herzlichen Dank an Ulrike Rylance für die Zusendung der Rezensionsexemplare sowie an den Verlagen.


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Bild)

Titel: Eiskaltes Herz
Autor: Ulrike Rylance
ISBN: 978-3423715416
Seitenzahl: 222 Seiten
Preis: 8,95 Euro*
Verlag: dtv Verlag 

Klappentext: (Textquelle: amazon.de)
Lena und Leander sind ein Paar – bis die bildhübsche Vanessa auf der Bildfläche erscheint. Obwohl Lena mit Argusaugen über ihren Freund wacht, kann sie nicht verhindern, dass er sie fallen lässt, um eine Beziehung mit Vanessa einzugehen. Lena ist rasend vor Eifersucht und macht keinen Hehl daraus. Deshalb fällt der Verdacht auch sofort auf sie, als Vanessa nach einer Party tot aufgefunden wird.




(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Bild)

Titel: Sag beim Abschied leise Blödmann
Autor: Ulrike Herwig
ISBN: 978-3547711851
Seitenzahl: 299Seiten
Preis: 14,99 Euro*
Verlag: Marion von Schroeder

Klappentext: (Textquelle: amazon.de)
Charlotte wirft ihren Mann raus, weil der sie zum x-ten Mal betrogen hat. Beim Leerräumen des gemeinsamen Hauses stolpert sie über ein altes Handy. Und über eine uralte Mailboxnachricht von Doro. Das verrückte Huhn ist schon seit Jahren untergetaucht, doch plötzlich hat Charlotte Sehnsucht nach ihrer unsteten Schwester. Charlotte macht sich auf die Suche. Ihre heißeste Spur: Doros ehemalige Liebhaber. Und jeder Mann bringt sie ihrer Schwester näher – und einem bunten Leben, das sie sich an der Seite ihres Exmanns nie hat träumen lassen.


Auf diesen Teil habe ich so sehnsüchtig gewartet ... ich liebe diese Serie einfach .. und freue mich das noch drei weitere Bände geplant sind. Herzlichen Dank an den Heyne Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplares. 
Weitere Informationen zu Buchreihe ***KLICK HIER ***


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Bild)

Titel: Crossfire - Erfüllung (#3)
Autor: Sylvia Day
ISBN: 978-3453545601
Seitenzahl:475 Seiten
Preis: 9,99 Euro*
Verlag:  Heyne Verlag

Klappentext: (Textquelle: amazon.de)
"Wie ein Blitz, der die Finsternis erhellt, trat Gideon Cross in mein Leben …
Er war attraktiv und charismatisch, kompliziert und leidenschaftlich. Zu diesem Mann fühlte ich mich hingezogen wie zu nichts und niemandem je zuvor. Ich ersehnte seine Berührung wie eine Droge, obwohl ich ahnte, dass sie schmerzen würde. Mühelos legte er die Brüche in meinem Innern offen, denn auch ihn verfolgten Dämonen. Und so waren wir Spiegel, die einander reflektierten - unsere innersten Welten, unsere Begierden … Die Fesseln seiner Liebe verwandelten mich, und ich hoffte, unsere erlittenen Qualen würden uns nicht auseinander reißen."


Dieses Buch verspricht auch sehr spannend zu sein. Es spielt im übrigen in Berlin, es geht um Mörde,um den Nationalsozialismus, hat aber wohl auch eine erotische Einlage.Herzlichen Dank an die Autorin Cassandra Negra für die Zusendung des Rezensionsexemplares!


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Bild)

Titel: Die Lust des Bösen
Autor: Cassandra Negra
ISBN: 978-3952390603
Seitenzahl: 476 Seiten
Preis: 14,95 Euro*
Verlag: Jerry Media Verlag

Klappentext: (Textquelle: amazon.de)
Der erste Fall der jungen Profilerin Lea Lands bietet Nervenkitzel pur. In Hitlers ehemaligem Fahrerbunker in den Katakomben unterhalb der Stadt Berlin wird die grauenhaft zugerichtete Leiche einer jungen Frau gefunden. Kurz darauf passiert ein zweiter Mord, der frappierende Ähnlichkeiten mit dem ersten Fall aufweist. Hat es die Berliner Polizei hier mit einem Serienkiller zu tun? Lea Lands ermittelt in der rechten Szene und lernt Jack, den smarten Chef der Nationalpartei, kennen, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt und mit dem sie eine leidenschaftliche Affäre beginnt. Aber dann beschleicht die Profilerin ein dunkler Verdacht: Könnte Jack etwas mit den grauenhaften Morden zu tun haben? Immer tiefer gerät sie im Laufe ihrer Ermittlungen in einen Sumpf aus unvorstellbarem Grauen, Besessenheit, Wahnsinn und nationalsozialistischem Fanatismus.


Ich lese ja total gerne Bücher, die in Form von Tagebüchern, Briefen oder Emails geschrieben sind, und habe mich daher über die nächsten beiden Bücher sehr gefreut.Herzlichen Dank an den adakia Verlag für die Zusendung der Rezensionsexemplare!


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Bild)

Titel: Spatzenmuse (#1)
Autor: Ophelia Hansen & Mark Jischinski
ISBN: 978-3941935013
Seitenzahl: 176 Seiten
Preis: 10,90 Euro*
Verlag: adakia Verlag

Klappentext: (Textquelle: amazon.de)
Carlotta Spatz ist wütend. Der Sex mit ihrem letzten One-Night-Lover war zwar miserabel, trotzdem hatte sie fest mit seinem Anruf gerechnet. Nach vierzehn Tagen vergeblichen Wartens hämmert sie nun ihren Frust in die Tastatur des Computers und formuliert eine zornige E-Mail. Sie schont ihn nicht, den unfähigen Liebhaber, sondern konfrontiert ihn mit allen seinen sexuellen Fehlleistungen. Ein Klick, die Nachricht ist fort und kurz darauf im Postfach des Empfängers doch leider nicht im richtigen. Carlotta hatte die E-Mail-Adresse falsch gelesen. Das erfährt sie allerdings erst, als zwei Tage später eine Antwortmail von einem ihr völlig unbekannten Mann eintrifft der sie, ein wenig herablassend und ein bisschen amüsiert, auf ihren Fehler hinweist. Carlotta möchte erst vor Peinlichkeit versinken, dann aber siegt ihre Neugier. Wer ist dieser Mann, dem es mühelos gelingt, sie mit seiner E-Mail zugleich zum Lachen und auf die Palme zu bringen? Zögernd entwickelt sich zwischen der impulsiven Carlotta und dem einfühlsamen, aber sehr zurückhaltenden Max eine E-Mail-Freundschaft. Immer wieder prescht sie mit ihren aufdringlichen Fragen zu weit vor und wird von ihm wieder in die Schranken verwiesen. Doch allmählich öffnet auch Max sich und erzählt aus seinem Leben. Sie entdecken Gemeinsamkeiten wie die Liebe zur Literatur und das Vergnügen an Sprachspielereien, merken aber auch, dass sie im Charakter grundverschieden sind. Die Grundschullehrerin Carlotta ist neugierig, optimistisch und geschwätzig, der Spielzeugbauer Max klug und einfühlsam, aber auch desillusioniert und zuweilen zynisch. Dann scheint Carlotta ihre große Liebe gefunden zu haben. Max wünscht ihr Glück und gibt gute Ratschläge. Doch schnell platzt der Traum wieder, durch Carlottas eigene Schuld. Und auch Max spielt in dieser Katastrophe eine Rolle, ganz wider Willen. Ist ihre E-Mail-Freundschaft damit beendet?


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Bild)

Titel: Wankelmuse (#2)
Autor: Ophelia Hansen & Mark Jischinski
ISBN: 978-3941935105
Seitenzahl: 214 Seiten
Preis:12,90 Euro*
Verlag: adakia Verlag

Klappentext: (Textquelle: amazon.de)
Carlotta und Max haben sich vor zwei Jahren irrtümlich per Mail kennen- und liebengelernt. Hält diese Liebe dem realen Alltag stand? Oder lässt man bei dieser Art des Kennenlernens nicht nur die Magie einer persönlichen Begegnung außer acht? Und wenn es doch funktioniert, ist es dann Zufall oder Schicksal? Eine Abenteuerreise zweier Liebender durch die unbekannte Welt namens Leben, ohne Landkarte und ohne Gebrauchsanweisung. Einzig die eigenen Gefühle sind die Sicherheitsgurte auf ihrer Achterbahnfahrt der Liebe.


Dann erreichte mich auch diese Woche noch ein ebook. Herzlichen Dank geht hier an die Autorin Brigitte Teufl-Heimhilcher.


(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)

Titel: Humor und Hausverstand erwünscht
Autor: Brigitte Teufl-Heimhilcher
ASIN: B00CS3NTNW
Seitenzahl: 287 Seiten
Preis:  2,99 Euro*

Klappentext: (Textquelle: amazon.de)
Einen eitlen Laffen nennt die alleinerziehende Hausverwalterin Thessa ihren neuen Chef, Dr. Michael Hausner, weil er an ihrer legeren Kleidung Anstoß nimmt. Da ist ihr - als Förster im fernen Vorarlberg lebender - Exmann Wolfgang, mit dem sie immer noch eine Art 'Urlaubs-Ehe' führt, aus einem ganz anderen Holz geschnitzt; doch der hat nun eine Affäre mit Beate, seiner jungen Praktikantin.
Thessa stürzt sich in ihre Arbeit, meistert den turbulenten Alltag und stellt langsam fest, dass der Laffe so eitel gar nicht ist. Zumindest weiß er ihre Loyalität und ihren Verstand zu schätzen und langsam entwickelt sich eine Beziehung zwischen den beiden, aus der Liebe werden könnte. Doch ihr Sohn Nicky unternimmt alles um das zu verhindern und auch Michaels neue Geschäftspartnerin hat schon ein Auge auf ihn geworfen.




Aber es erreichte mich auch noch etwas ganz anderes, und zwar habe ich von der lieben Wenke eine Autogrammkarte von Michael Schmid zu gesendet bekommen. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Wenke kennen die ein oder anderen auch über ihren Blog  "Mordsbuecher" oder aber auch von "Die Bücherladies".

Wer also einen guten Krimi/Thriller sucht, wird bei Wenke garantiert fündig.



 






© 2013 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung


Donnerstag, 25. Juli 2013

[REZENSION] Ruby Shadow - Code Vision - Gebannt (# 2)







Titel: Code Vision – Gebannt (# 2)
Autor: Ruby Shadow
Erschienen: 08. Juni 2013
Seitenzahl: 88 Seiten
Format: ebook
ASIN: B00DXZG71K
Preis: 2,99 Euro
Verlag: Weltenschmiede Verlag













Nachdem das Schicksal Emily und Christopher getrennt hat, vereint es sie nach neun Jahren aufs Neue. Doch ihr Wiedersehen zieht Konsequenzen mit sich. Während Chris sich jahrelang für „verrückt“ gehalten hat, führt Emily ihm nur allzu deutlich vor Augen, dass seine Halluzinationen erschreckend real sind. Je mehr Zeit sie miteinander verbringen, desto klarer wird ihnen ihre neue Aufgabe: Sie müssen den Kampf gegen finstere Kreaturen der Unterwelt aufnehmen. (Textquelle: Verlagsseite)

Das Cover gefällt mir wieder richtig gut. Emily wird im Text genauso beschrieben wie sie auf dem Cover gezeigt wird, mit den roten Haaren und den leuchtend grünen Augen. Der Hintergrund ist sehr mystisch/düster gestaltet, ein schöner Blickfang. Die Kapitel sind aus der Sicht der Protagonisten im Wechsel geschrieben.

„Unruhig warf ich mich in meinem Bett von der einen auf die andere Seite.“

Dies ist der zweite Teil der Mystery-Romance ebook Serie und hat mich wieder sehr gut unterhalten.

Wie auch schon im ersten Teil wurde Kapitelweise aus der Sicht von Emily und Christopher geschrieben, was mir sehr gut gefällt, da ich dadurch die Charaktere besser kennenlernen, sowie mich in diese hineinversetzen konnte. Zudem finde ich es sehr interessant, was beide übereinander denken, aber auch fühlen. Als Leser kann man sich seinem Gedankenfluss hingeben.

Auch ein neuer Charakter findet in diesem Teil kurz einen Auftritt. Der Dämon kommt mit seinen Gedankengang in Vorschein und lässt uns auf mehr hoffen. Ich empfand dieses Einspiel richtig gut, dennoch habe ich es im weiteren Verlauf etwas vermisst. Da es sich um eine Serie handelt, wird er bestimmt noch öfters zum Einsatz kommen.

Ich konnte mich wieder sehr schnell in die Fortsetzung fallen lassen, es war spannend und prickelnd bis zur letzten Seite. Etwas gewöhnungsbedürftig war für mich allerdings, dass ich nicht vergessen darf, dass es sich um eine Buchserie handelt und nicht immer alles direkt in einem Teil aufgelöst wird, sondern alles nach und nach gelüftet wird. Dadurch bleibt es immer wieder aufs Neue Spannend.



Eine gelungene Fortsetzung, tiefere Einblicke in die Charaktere, mysteriös mit Gruselfaktor, aber auch prickelnd geht es in die zweite Runde.


4,0 von 5 Vögel



Ich bedanke mich beim Weltenschmiede Verlag für die Übersendung des Rezensionsexemplares. Recht herzlichen Dank!







© 2012 Katis-Buecherwelt
*Preis z. Zt. der Veröffentlichung