Mittwoch, 29. Mai 2013

[REZENSION] Ulrike Motschiunig - Juvinia - Besuch aus dem All



(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)

Titel: Juvinia - Besuch aus dem All
Autorin: Ulrike Motschiunig
Illustrationen: Ajda Erznoznik
Erschienen: September 2012
Seitenzahl: 112 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3853120460
Preis: 14,50 Euro
Zum ebook/10,99 Euro
Genre: Kinder- und Jugendbuch
Empfohlenes Alter: 8 – 12 Jahre
Verlag: NOREA Verlag









Klappentext:
„Wer wohl auf meinem Lieblingsstern wohnt?“, fragt sich Miriam, als ihr Blick abends von ihrem Zimmer aus zu den Sternen wandert. Eines Morgens passiert das Unmögliche. In Miriams Zimmer, gleich unter dem Fenster, hockt Juvinia, das Mädchen aus dem All. Turbulente Tage beginnen, denn dort, wo sich Juvinia aufhält, ist Spaß garantiert. Doch als ein mysteriöser Besucher auftaucht, sind Juvinias außerirdische Talente gefragt. (Textquelle: amazon.de)

Zum Buch:
Das Cover ist liebevoll durch eine Zeichnung der Illustratorin Ajda Erznoznik erstellt. Die Illustrationen begleiten die Geschichte durch das Buch, was die Fantasie sehr anregt und zu weiterem träumen lässt.

Erster Satz:
„Jause her! Rief Oskar und versperrte Miriam den Weg zu ihrem Platz.“

Meine Meinung:
Juvinia – Besuch aus dem All ist mein erstes Buch der Autorin Ulrike Motschiunig und ich war ab der ersten Seite verzaubert. Juvinia, ein außerirdisches Mädchen mit besonderen Fähigkeiten erobert schnell die Herzen der Kinder, aber auch der Erwachsenen.

Mit viel Humor und spannenden Erlebnissen führt die Autorin den Leser durch dieses Buch, ebenso die schönen Illustrationen, regen die Fantasie an. Viele kleine Details lassen Kinderherzen aufleuchten, denn wer hat schon eine Freundin, die durch die Lüfte fliegt, sich gefährlichen Situationen stellen kann oder aber eine ganz andere Art der Kommunikation bereithält?

Und was essen eigentlich außerirdische kleine Mädchen? Ganz anders wie bei uns, ernährt sich Juvinia vom knuddeln und lädt somit ihre Energie neu auf. Doch auch einige Schwierigkeiten gibt es, denn wie verheimlicht man das Juvinia nicht von unserem Planeten stammt? Eine gar nicht so einfache Aufgabe für Miriam.

Ein sehr schönes Kinderbuch, ideal zum Vorlesen, als Erstleser oder aber zum zusammenlesen. Kinder und Erwachsene werden mit dieser Geschichte Freude haben und ich würde mich freuen, weitere spannende und lustige Geschichten über Juvinia zu lesen.


Zur Autorin:
(© Bild: Leonardo Ramirez)
Ulrike Motschiunig wurde 1965 in Ried im Innkreis geboren und wuchs inmitten der Hügellandschaft im Herzen des Innviertels auf. 1990 zog sie in ihre Wahlheimat nach Klagenfurt am Wörthersee. Nach der Geburt ihrer beiden Kinder begann sie sich auf das Schreiben von Kinder- und Jugendliteratur zu konzentrieren. 2011 wurde sie für das Buch „Glück gesucht!“ mit dem Buchliebling ausgezeichnet. Kinderbücher mit Herz zu schreiben, sieht sie als ihre Berufung (Quelle: amazon.de)




Fazit:
Eine außerirdische, lustige und aufregende Freundschaft, die zum Schmunzeln und träumen anregt. Eine Geschichte die Kinder- sowie Erwachsenenherzen aufschlagen lässt.


Danksagung:
Ich bedanke mich bei der Autorin Ulrike Motschiunig und dem NOREA Verlag, für das bereitgestellte Rezensionsexemplar. Vielen lieben Dank!


Meine Wertung:

5,0 von 5 Vögeln



Weitere Titel der Autorin:




© 2013 Katis-Buecherwelt



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen