Dienstag, 21. Mai 2013

[REZENSION] Philipp Reinartz - Katerstimmung



Katerstimmung von Philipp Reinartz



(Weitere Informationen zum Buch
KLICK aufs Cover)

Erschienen: 02. Mai 2013
Seitenzahl: 254 Seiten
Format: Broschiert
ISBN: 978-3499230592
Preis: 13,99 Euro








Klappentext:
Und weg ist das Ziel: Max arbeitet bei einem Fernsehsender, bei dem Nachrichten News heißen. Seine Freunde haben Geld, Zeit und Frauen, er beschäftigt sich mit Paris Hilton und neugeborenen Pandas. Und dann streicht ihm sein Chef auch noch den Urlaub. Auf einer Party tröstet sich Max mit Gin – und der schönen Spanierin Ana, die ihm die letzten Sinne raubt. Am nächsten Morgen wacht er in einem fremden Bett auf. Ana ist weg, Max‘ Erinnerung auch. Auf der Suche nach der verlorenen Traumfrau fliegt er Hals über Kopf nach Spanien. Seine besten Kumpels Lenny und Wilhelm kommen mit, und eine wilde Reise beginnt. Denn als Nachrichtenredakteur kann Max den Trip nur rechtfertigen, wenn dort unten etwas passiert. Dafür muss er sorgen ... (Textquelle: amazon.de)

Zum Buch:
Das Cover erinnert einen als erstes an einen Luftpostbrief, wegen der gestreiften Umrandung und dem Stempel. Im Bild die drei Freunde und die hübsche Frau mitten im heißen Spanien. Gefällt mir sehr gut bis auf den Stier im Hintergrund, der wie ich finde irgendwie nicht richtig ins Bild passt.

Erster Satz:
„Mit einem Satz bin ich drin." 

Meine Meinung:
Max lernt die heiße Spanierin Ana auf einer Party kennen. Doch als er morgens gefesselt mit einem BH am Bett erwacht, ist Ana nirgends aufzufinden. Sie geht ihm nicht mehr aus dem Kopf und er kann sich auch nicht mehr an diese Nacht erinnern. Was ist wenn er nicht verhütet hat? Bekommt er dann in 9 Monaten einen Brief mit Klage auf Unterhalt?
Kurz entschlossen macht er sich auf die Suche nach Ana, und auf einmal findet er sich in Spanien wieder, und das obwohl er gar keinen Urlaub genehmigt bekommen hat. Zur Seite stehen ihm seine Freunde und er gerät immer wieder in neue knifflige Situationen, denn durch seinen plötzlichen Aufbruch nach Spanien, will er seinen Job nicht verlieren und durch sein selbstgebasteltes Lügenkarussell muss er sich einiges einfallen lassen um an Schlagzeilen für seinen Arbeitgeber zu kommen. Und nebenbei immer auf der Suche nach Ana …

Die Idee der Geschichte fand ich richtig gut, doch leider war die Umsetzung für mich nicht ideal gestaltet. Ich mag humorvolle Romane, doch ich kam mir in diesem Roman teilweise so vor, als wäre ich bei einer Comedy Show, und es steht einer vor mir und erzählt stundenlang. Teilweise waren mir die humorvollen Absätze viel zu lang, so das der Witz schon wieder vergessen wurde und es für mich zu sehr von der Geschichte abgelenkt hat.
Leider fühlte ich mich dadurch oftmals gelangweilt in der Geschichte, ich konnte nicht eintauchen, sondern wurde immer wieder aus den Geschehnissen geworfen, wenn ich dachte, jetzt bin ich in dem Buch angekommen.

Mich konnte dieses Buch daher leider nicht begeistern, denke aber das einige Comedy Fans dieses Buch mögen werden, und wie ich finde ein Buch, was die Männerwelt gerne lesen wird. 


© Sven Tupitz
Zum Autor:
Philipp Reinartz, 1985 in Freiburg geboren, studierte Theater, Film und Fernsehen, Germanistik, Geschichte, Journalismus und Design Thinking in Köln, Saragossa und Potsdam. Macht auch sonst komische Sachen und gründete daher vor kurzem mit Freunden eine Firma für Smartphonespiele. Er hat bislang keinen Bestseller, Sendeplatz oder Grimme-Preis, dafür aber im Urlaub 2003 am Strand von Side Andi Brehme getunnelt. (Quelle: amazon.de)





Fazit: 
Eine gute Geschichte, leider für mich nicht ideal umgesetzt. Für Comedy Fans und Männer bestimmt eine gute Unterhaltungslektüre.


Meine Wertung:

1,5 von 5 Vögeln



© 2013 Katis-Buecherwelt



1 Kommentar:

  1. Hallöchen,
    schöner Blog und tolle Rezi! Da musste ich gleich mal Leserin bei dir werden! Wenn du möchtest kannst du ja gerne mal bei mir vorbeischauen: http://garfieldsbuecherecke.blogspot.co.at/ Würde mich sehr freuen!
    LG Cornelia

    AntwortenLöschen