Sonntag, 13. Januar 2013

[Rezension] Eva-Ruth Landys - Die dritte Sünde (Band 1)




Erschienen: 28. September 2012
Seitenzahl: 565 Seiten
Format: Gebundene Ausgabe
ISBN: 978-3937357706
Preis: 17,95 Euro
Verlag: Bookspot Edition Carat











Klappentext:
England 1838: Die Krönung der jungen Victoria steht bevor. Auch Isobel de Burgh, wohlbehütete und egoistische Tochter des Herrn von Whitefell, soll daran teilnehmen. Vor allem, um sich im Rahmen der überbordenden Feierlichkeiten in London einen geeigneten, möglichst adeligen Gatten zu angeln. Doch dann kommt alles ganz anders. Mr Havisham, der reiche Geschäftsfreund ihres plötzlich verarmten Vaters, bekundet deutliches Interesse an ihr. Isobel ist verärgert und enttäuscht. Weiß Lady Craven, die weltgewandte und leichtlebige Freundin ihrer verstorbenen Mutter, vielleicht Rat? Und was hat Havisham mit dem überraschenden Tod David de Burghs, des rechtmäßigen Erben Whitefells, zu tun? Währenddessen zeigt sich auf Whitefell Cathy - Tochter des Feldpflegers und Isobels langjährige ungleiche Spielgefährtin wider Willen - erleichtert, endlich von ihrer ungeliebten Herrin befreit zu sein. Doch die kleine Freude währt nicht lang. Isobel kehrt zurück als Verlobte Havishams und erzwingt Cathys Dienste erneut. Cathy wird Isobels Zofe - nicht zuletzt, um deren intime Eskapaden zu decken. Es gibt da nämlich den ausgesprochen verführerischen jungen Stallmeister Aaron Stutter auf Whitefell, der nicht nur Isobels erotische Fantasien beflügelt. Doch Aaron hat ein schreckliches Geheimnis - und er liebt die scheue Cathy. Eine verhängnisvolle Menágeà trois beginnt, die geradewegs in eine Katastrophe führt. (Textquelle: amazon.de)

Zum Buch:
Das Cover ist wundervoll und geheimnisvoll gestaltet. Das dunkle Cover und die erotisch gekleidete Frau, in einem dominanten Kleid, weckt starkes Interesse und fällt einem auch direkt ins Auge. Ein sehr gelungenes Cover für diese Geschichte.
Im hinteren Teil des Buches versteckt sich noch ein Abschnitt über die historischen Erläuterungen, die man am besten vorab lesen sollte.

Erster Satz:
„Du kannst schließlich nichts dafür, dass du so schrecklich aussiehst!“

Meine Meinung:
Dieses ist der erste Band einer erotischen Romantrilogie aus dem viktorianischen England von Eva-Ruth Landys.
Die Geschichte hat bereits von Anfang an mein Interesse geweckt, obwohl ich noch etwas zögerlich war, da ich bisher noch nicht viele historische Romane gelesen habe. Und ich wurde in keinster Weise enttäuscht, im Gegenteil!
Diese Geschichte hat mich durch viele Emotionale Gefühlswelten begleitet. Ich war überrascht, dass es mich von der ersten Seite an gefesselt hat, ich war süchtig und konnte es nur kaum aus der Hand legen und war auch traurig, als ich es schlussendlich dann doch aus der Hand legen musste, da es ausgelesen war.
Es haben mich in der Geschichte Gefühle wie Wut, Hass, Freude, Schmerz, Liebe und Traurigkeit begleitet, wo die eine und andere Träne geflossen ist. Und das passiert mir nicht allzu oft, dass mich ein Buch so sehr mitnimmt und mich auch zu Tränen rührt.
Auch nach dem lesen und in den Lesepausen, habe ich mich oftmals erwischt, wie ich an dieses Buch gedacht habe und mir immer wieder Fragen stellte. Dies gab mir ein wunderbares Gefühl, denn ich war in der Geschichte komplett eingetaucht und durchlebte alle Geschehnisse mit, als sei ich direkt dabei.

Der Schreibstil gefiel mir auch von Anfang an sehr gut und lies sich sehr flüssig lesen. Die Kapitel sind kurz gehalten oder auch Szenenmäßig sichtbar abgetrennt, sowie auch zeitlich und Ortsbestimmt hervorgehoben. Zudem wurde die Geschichte gut von der Autorin vorrangeschrieben, die Charaktere wurden gut dargestellt, sowie die Umgebung, aber auch die historischen Gegebenheiten und Hintergründe der Zeit, sind sehr gut erläutert und erklärt worden und flossen parallel sehr gut in die Geschichte mit ein. Zu vielen Ereignissen oder Namen waren in der Fußzeile einige Erklärungen, die mir sehr gut gefallen haben und es einem ermöglichten, immer weiter in die Zeit und er Geschichte einzutauchen.
Die Spannung wurde sehr früh aufgebaut und durchzog sich durch das gesamte Buch bis hin zum Ende und darüber hinaus.

Die Charaktere sind hervorragend ausgeschmückt worden, am liebsten mochte ich Cathy, sehr zurückhaltend, vielleicht auch etwas naiv, aber dennoch sehr liebevoll. Wir erfahren direkt zum Anfang eine Menge über Cathys Kindheit und ihrem Schicksal, was sie quält und was sie alles ertragen muss von dem in meinen Augen „ Biest“ Isobel. Diese ist nämlich ganz und gar nicht liebevoll, sondern eine wahre Intrigantin, benutzt ihre Mitmenschen für ihre Machenschaften um sie später fertig zu machen.
Aaron Stutter, ein zu Anfangs doch sehr selbstsicherer erscheinender junger Mann, der sich aber ganz anders entpuppt und für mich auch ein sehr gelungener Charakter, denn ich sehr mochte. Zahlreiche andere begleiten uns durch diese Geschichte, die alle auf ihre Art besonders sind und sehr aussagekräftig dargestellt wurden.

Es handelt sich hier um einen erotischen Roman, wo es die ein oder andere erotische Szene gibt. Diese sind sehr prickelnd und ansprechend formuliert und in keinster Weise abstoßend oder widerwärtig beschrieben. Mir haben diese sehr gut gefallen und es hätten noch einige Szenen mehr davon geben können.

Das Ende des Buches ist sehr spannend gehalten worden, und es macht noch mehr Lust, endlich den zweiten Teil lesen zu können, der im Frühsommer 2013 erscheinen wird.

Trailer zum Buch:




© Sabine Seiter 
Zur Autorin:
Eva-Ruth Landys wuchs im Süden Deutschlands auf. Nach dem Studium der Sozialpädagogik arbeitete sie einige Jahre in diesem Berufsfeld, widmete sich aber genauso intensiv ihrer großen Leidenschaft: der Musik. Als Komponistin, Sängerin und Produzentin hat sie sich einen Namen gemacht. Durch das inzwischen hauptberufliche Schreiben von Musicals und Radiosendungen kam der Wunsch auf, sich auch der Schriftstellerei zuzuwenden. Ihr Debut-Roman "Pflicht und Verlangen" beweist die besondere Vorliebe der Autorin für klassische englische Gesellschaftsliteratur und ihr großes Interesse an Geschichte und Wissenschaft. (Textquelle: amazon.de)


Interview mit Eva-Ruth Landys:



Ein sehr interessantes Video, und wer das Buch gelesen hat... kann jetzt schon mal weiter träumen und vielleicht weiß derjenige auch, um welche Frau es sich handelt, in der sich die besagte Person verliebt hat ...

Fazit:
Leidenschaft und große Gefühle, Vergangenheitsbewältigungen, Intrigen und politische Machtspiele machen diesen Roman zu etwas ganz besonderem. Ein sehr spannungsbeladener und suchtmachender Roman. Absolute Leseempfehlung!


Danksagung:
Ich bedanke mich bei dem Verlag Bookspot Edition Carat und bei der Autorin Eva-Ruth Landys für dieses Exemplar, welches ich im Rahmen einer Leserunde auf leserunden.de erhalten habe. Vielen lieben Dank!


Meine Wertung:

5,0 von 5 Vögel

© Katis-Buecherwelt 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen