Freitag, 20. April 2012

[Rezension] Anette Göttlicher - Aus die Maus (Band 3)



Erschienen: 2006
Seitenzahl: 224 Seiten
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3499241260
Preis: 7,95 Euro
Verlag: rowohlt Verlag










Klappentext:
Die wahrscheinlich längste Affäre der Welt Paul liebt Marie – immerhin ist er ihr bis nach Australien nachgereist, um das zu beweisen. Doch kaum zurück in München, entzieht er sich ihr wieder. Marie muss sich eingestehen, dass es im Leben noch andere Dinge gibt als Paul. Zum Beispiel Max, ihren Ex, der wieder zu haben wäre. Oder die Frage, was man bis zum 30. Geburtstag erreicht haben will. Und so beginnt Maries Suche von Neuem – die Suche nach einem Supermarkt, der Pfefferminztaler führt, die Suche nach dem Traummann und dem Gefühl, zu Hause zu sein.

Meine Meinung:
Da steht er nun am Tresen, Paul ist Marie tatsächlich auf ihrer SMS nachgereist nach Australien. Die beiden erleben über einen Monat eine schöne wilde und romantische Zeit. Sie fahren nach Neuseeland und machen sogar einen Fallschirmsprung. Doch dann geht auf einmal Paul sein Handy und er muss wieder zurück nach Hause, er sagte ihm ist das Geld ausgegangen. Marie beschließt ihre Reise auch abzubrechen und fliegt zusammen mit Paul nach Hause. Zu Hause angekommen fängt einige Tage das gewohnte Spiel wieder an, warten auf Paul das er sich meldet. In der Zwischenzeit sieht sich Marie einige Wohnungen an und auf einmal bekommt sie von einer Maklerin eine tolle große Altbauwohnung angeboten und ohne zu überlegen nimmt sie das Angebot an und unterschreibt einen Vorvertrag. Was Paul wohl dazu sagt? Denn Marie plant nicht alleine dort einzuziehen. Als sie morgens erwacht, erhält sie eine SMS von Paul, er will sie sehen und zwar sofort. Sie ist sehr aufgeregt wie am ersten Tag und trifft bei Paul ein. Die beiden haben eine sehr heiße und erotische Zeit. Doch am späten Nachmittag platzt es aus Marie heraus und erzählt ihm von der tollen großen Altbauwohnung. Paul ist entsetzt und gesteht Marie, das er nicht dort einziehen möchte, weil er nicht mit Marie zusammenziehen möchte. Nicht jetzt und auch nicht in einem Jahr. Überhaupt nicht will er mit ihr zusammen Leben. Marie ist total geschockt und verletzt, und küsst Paul ein letztes Mal und verlässt seine Wohnung. Nach diesem Tag hat sie nichts mehr von Paul gehört. Doch was macht sie nun mit der Wohnung? Doch dieses Problem ist auch schnell gelöst. Beate wurde von ihrem langjährigen Freund verlassen und die beiden ziehen zusammen in die Altbauwohnung ein.
Marie lernt eines Abends den gutaussehden verheirateten Lorenz kennen und die beiden beginnen eine Affäre. Sie denkt so besser um den Verlust von Paul hinwegzukommen. Lorenz tut ihr gut, doch sie denkt nicht an die Frau von Lorenz, wie diese sich wohl fühlen wird, das sie und Lorenz sie betrügen. Nachdem sie beschließt sich von Lorenz zu trennen, bzw. Lorenz trennt sich zeitgleich auch von Marie, da seine Frau wieder schwanger ist, stürzt Marie in ein schwarzes Loch. Paul kommt ihr wieder in Erinnerung und es tut verdammt weh. Sie denkt darüber nach was sie bis zu ihrem 30. Lebensjahr alles geschafft haben möchte und muss eingestehen, dass sie alles nicht geschafft hat. Doch macht eine neue Liste und bereits ein Punkt gelingt ihr. Sie bekommt endlich eine feste Arbeitsstelle, zwar nur als Schwangerschaftsvertretung aber immer hin.
Ihre Mitbewohnerin Beate ist derzeit wieder gut drauf, denn durch eine irrtümlicherweise an sie gerichtete Email verändert alles. Jeden Tag mailt sie mit dem unbekannten Lars, als Marie auch eine EMail von Lars lesen darf, schwant ihr böses. Denn ihr kommen paralellen zu Paul auf. Ist Lars Paul?
Als Marie ihre Telefonkontakte durchgeht, stolpert sie über die Nummer von Jan, mit dem sie sich jedes Jahr auf den Wiesn am letzten Sonntag im Zelt trifft und Spaß hat. Sie schickt ihm eine SMS und einige Tage später kommt die Antwort und die beiden treffen sich. Nur was passiert da auf einmal mit ihren Gefühlen? Ist sie vielleicht verliebt in Jan? Und was ist mit Paul, denn sie kurz zuvor noch am Bahnhof getroffen hat?

Dies ist der dritte Teil der Paul Reihe und dieser Teil war wieder besonders aufwirbelnd und spannend zugleich. Von Band zu Band wird es immer besser und man fragt sich immer wieder... ist Marie nun endlich über Paul hinweg?
Nein und auch hier ist wieder Paul präsent und doch irgendetwas scheint merkwürdig zu sein. Paul muss irgendein Geheimnis haben. Denn warum sollte er ihr sagen das er sie immer lieben wird egal was passiert? Und dann immer dieses herausziehen und sich nicht mehr melden wenns um die Wurst geht? Paul verheimlicht Marie irgendetwas, da bin ich mir sicher. Und ich bin schon gespannt, wie es weitergehen wird, mit der Liebesgeschichte. Ob es ein Happy End geben wird?
Das Buch habe ich in einem durchgelesen und war schon etwas enttäuscht, das es schon wieder zu Ende ist. Hier in Band 3 auch wieder mehrere erotische Szenen, die sehr angenehm zu lesen waren, viel Humor und wieder einmal Marie und ihre Gedanken- und Gefühlswelt. Jedoch wenn ich die ersten beiden Bände vergleiche, ist der Schreibstil immer besser zu lesen. Es folgen mehrere Erzählstränge als nur die Gefühlswelt von Marie.

Meine Wertung:
 
4,0/5 Vögel

© katis-buecherwelt

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen